Band Filter

PORTION CONTROL - Violently Alive

VN:F [1.9.22_1171]
Artist PORTION CONTROL
Title Violently Alive
Homepage PORTION CONTROL
Label SIGSALY TRANSMISSIONS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die 1980 gegründete britische Electro Formation PORTION CONTROL um Daniel Piavani und John Whybrew hat sich 2008 nach einer kurzen Umfirmierung (SOLAR ENEMY) wieder zusammengerauft und stellt uns nach ihrem im letzten Sommer erschienenen Doppel-Album „Crop“ nun ein Werk mit 13 neuen Stücken ins CD-Regal. Oldschool-Fans dürfen sich freuen, handelt es sich doch bei „Violently Alive“ um neuen Stoff der EBM-Urväter (wie sie liebevoll von Bands wie NITZER EBB, SKINNY PUPPY, FRONT 242 oder auch FRONT LINE ASSEMBLY Line bezeichnet werden).

Schon beim ersten Song („Icon“) wird schnell klar: Die Londoner sind wirklich noch am Leben, denn was uns hier geboten wird, ist eine fette Portion Rhythmus in feinster Synthetik-Electro Manier. Dabei klingt der Sound aber auch so was von frisch und „neuzeitig“, dass man sich in einem Zeitraum von 30 Jahren hin und her gerissen fühlt. Der Track ist eingängig, kraftvoll, dynamisch und durchweg clubtauglich. Auch Titel wie „Relapse“, (das bereits von „Crop“ bekannte Stück) „Amnesia“, „Addiction Rising“, „Rise“, „Waste“, „Extraction“ oder „Swollen“ dürften den DJs Stoff für gefüllte Tanzflächen bringen, auf dass sich die stampfende Masse unentwegt fortbewegt. Für das Köpfchen und Anhänger komplexer Sounds ist natürlich auch etwas dabei. Jene werden bei satten Stücken wie „Skull Kid“, „Blood Loss“, „Stealth“ und „You Hold Me Down“ auf ihre Kosten kommen. Hervorzuheben auch „Guided By Fear“: Dieses Monster hat einen richtig coolen Groove und funkelt durch die synthetischen Arrangements sowie den interessant gestalteten Soundteppich. Die eindringliche Stimme Piavanis gibt dem vielschichtigen Soundkompott den letzten Schliff.

Alles in allem wieder einmal ein gelungenes, abwechslungsreiches Album, mit welchem die Insulaner ihrem Titel als „Britische EBM-Urväter“ alle Ehre machen. „Violently Alive“ ist eine durchgehend stattliche und respektable Nummer, die trotz der oldschooligen Sounds nicht verstaubt sondern frisch, fromm, fröhlich und frei erklingt!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

PORTION CONTROL - Weitere Rezensionen

Mehr zu PORTION CONTROL