Band Filter

POSTMORTEM - Bloodground Messiah

VN:F [1.9.22_1171]
Artist POSTMORTEM
Title Bloodground Messiah
Homepage POSTMORTEM
Label WAR ANTHEM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.8/10 (4 Bewertungen)

Diese Herren sind nun schon über 20 Jahre unterwegs, fast schon so lange Kult und im Grunde frage ich mich bei jedem Album wieder: Warum eigentlich… So zocken POSTMORTEM seit Beginn an so ungefähr das gleiche und das immer wieder. Klar, bei SLAYER will man SLAYER, bei BOLT THROWER BOLT THROWER und bei OBITUARY eben OBITUARY. Aber diese Ikonen sind alles Originale, die ihren Sound selbst kreiert und etabliert haben. Die Deather aus Berlin allerdings nehmen sich einzelne Zutaten dieser Bands und verarbeiten diese zu eigenen Tracks, welche zugegeben richtig fett gezockt werden, drücken wie Hölle und auf live abgehen wie der Teufel, aber bei denen von Platte zu Platte kaum eine Entwicklung zu erkennen ist. Abgesehen von einer mal etwas brutaleren, mal etwas eingängigeren Ausrichtung (sofern das wirklich auszumachen ist) abgesehen, tut sich bei POSTMORTEM nichts.

So bleiben POSTMORTEM „die Deather, die klingen wie…“ und können auch mit „Bloodground Messiah“ keine eigene Identität annehmen. Aber performen können die Jungs richtig gut, denn auch ihr neues Album ballert fett nach vorne, feuert mit thrashigen Death-Riffs nur so um sich und auch die Vocals klingen noch immer nach Tardy in Höchstform. In diesem Sinne bzw. im POSTMORTEM-Sinn: Alles richtig gemacht!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

POSTMORTEM - Weitere Rezensionen

Mehr zu POSTMORTEM