Band Filter

PURGATORY - Deathkvult – Grand Ancient Arts

VN:F [1.9.22_1171]
Artist PURGATORY
Title Deathkvult – Grand Ancient Arts
Homepage PURGATORY
Label WAR ANTHEM RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

Nun sind die 20 Jahre also voll und PURGATORY lassen auch weiterhin den traditionellen Death Metal-Hammer kreisen, wie man es von ihnen kennt. Vom Start an weg beweisen die Sachsen, was hier Phase ist. Brutaler und satt produzierter Death Metal mit mächtig viel Briketts im Ofen. Und auch dieses Mal finden PURGATORY wieder eine absolut packende Mischung aus gnadenlos prügelnden Blast-Parts und schwer walzenden Midtempo-Passagen, was zusammen mit den kehligen Growls weiterhin des öfteren an die polnischen Kollegen VADER erinnert. Die sind bekannterweise nicht die schlechtesten und so sind PURGATORY da schon richtig platziert.

Richtig platziert ist auch „Pandemonium Rising“, das nach vier extrem deftigen Songs zwar nicht wirklich Zeit zum Luft holen lässt, aber mit seinem überwiegend schwer walzenden Tempo nicht ausschließlich nur verbrannte Erde hinterlässt. Das holt das folgende „Unleash the Reaper“ aber doppelt nach und blastet mit nur kleinen Tempo-Wechseln ausgestattet wirklich alles in Grund und Boden! Ein richtiges Break kommt dann mit dem Piano-Intro zu „As I behold I despise“, aber was ein richtiges DEMIGOD-Cover ist, das thrasht auf die deathigste PURGATORY-Weise alles weg! Nackenbruch inklusive! „Reverence and Ruin“ und „Consumed by Ashed“ rotieren in klassischer Manier nochmal den letzten Putz von der Decke und komplett ist ein Album, das MEHR PURGATORY gar nicht sein kann! Das sollte genug Anreiz sein, dieses Geschoss anzuchecken!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

PURGATORY - Weitere Rezensionen

Mehr zu PURGATORY