Band Filter

PURGATORY - Luciferianism

VN:F [1.9.22_1171]
Artist PURGATORY
Title Luciferianism
Homepage PURGATORY
Label ANIMATE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (2 Bewertungen)

Diese Band treibt sich schon seit über Zehn Jahren im deutschen Underground herum und ist über diese Jahre (wie man im Fußball sagt) ein ewiges Talent geblieben. Der wirkliche Durchbruch ist ihnen trotz solider Alben leider nie gelungen.

Auch das neue Album reiht sich da ein. Wieder mal ist dem Vierer ein richtig amtliches Album gelungen. Death Metal in einer Mischung aus VADER, MORBID ANGEL und DEICIDE. Sänger Sick growlt sich wieder schön die Seele aus dem Leib und auch die Back-Combo hämmert wieder alles in Grund und Boden. Etwas hervorheben möchte ich hier Drummer Lutz, der wirklich eine coole Vorstellung abliefert und die Songs mit seinen Breaks, Midtempo-Walzen und Blastbeats schön abwechslungsreich hält. Da sind fette Groover ala „Seeds of Annihilation“ am Start und pure Hassbrocken Marke „Death World Struggle“. Schade nur, dass der Sound wieder etwas dumpf ausgefallen ist. Man hat irgendwie den Eindruck, dass eine Art Wattebausch vor den Boxen klebt und die Songs geradezu darauf warten, durch zu brechen, um einen den Schädel wegzublasen. Was ich erst nicht glauben wollte, bestätigte sich nach einer Recherche dann doch. Bei „In Fervent Eyes“ growlt doch tatsächlich eine Frau mit. Holla, die Waldfee… die junge Dame (sonst bei RECAPTURE am Mikro) hat eine Organ, dass nicht von dieser Welt ist…

Nach einer ziemlichen 1. Kracher-Hälfte fängt „Luciferianism“ doch an etwas zu schwächeln. So hat man etwas das Gefühl, dass die Ideen nicht ganz ausreichten, um ein ganzen Album voll zu bekommen. Die Songs ähneln sich etwas und man skippt doch eher zurück, um sich noch mal die Brecher wie „Death World Struggle“ reinzutun. Ein wirklich sehr ordentliches Album, welches aber, wie gesagt, wieder nicht den letzten Kick hat, um ganz nach oben durchzustoßen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

PURGATORY - Weitere Rezensionen

Mehr zu PURGATORY