Band Filter

QEAUX QEAUX JOANS - No Man’s Land

VN:F [1.9.22_1171]
Artist QEAUX QEAUX JOANS
Title No Man’s Land
Homepage QEAUX QEAUX JOANS
Label BLACKBIRD/ SOULFOOD
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

QEAUX QEAUX JOANS – wie soll man das bitte aussprechen? Solche Zungenbrecher sind eine echte Herausforderung für den Nicht-Frankophilen, vor allem dann, wenn es sich um einen Musiktipp handelt, von welchem es sich lohnt, mehr zu erfahren.

Also sparen wir uns die Linguistik-Übungen (Richtig wäre wohl: COCO JONES) und vergehen lieber im tollen Gesang der Niederländerin, die mit ihrer vollen, farbstarken Stimme zu bezaubern weiß. Das hat Soul und auch ein wenig den Blues, glänzt aber musikalisch eher mit dezent akustischer Begleitung. Aber auch zu schnarrenden Gitarren und Piano klingt QEAUX QEAUX JOANS zumindest interessant. Schade eigentlich, dass sich das elf Track starke Debüt „No Man‘s Land“ so sehr in Vielseitigkeit übt. Während die Sängerin stets bemüht bleibt, Herrin der Lage zu bleiben, pflügt man sich musikalisch fast ein wenig übermotiviert durchs Folk- und Singer-Songwriter-Genre. Mittendrin strahlt die akustische Perfektion eines Akustiktitels, der es auch auf den nächsten Tarantino-Soundtrack schaffen könnte. So schön filigran wie hier schwebt der Stimmklang allerdings nur mehr selten auf diesem Album.

Mag ihr Name auch eine echte Herausforderung sein, „No Man‘s Land“ ist ein musikalisch vielseitiges Album für ruhige Abendstunden. Die mäandernde Stimme der Niederländerin ist ein toller Begleiter…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu QEAUX QEAUX JOANS