Band Filter

QUARKS - Quarksland

VN:F [1.9.22_1171]
Artist QUARKS
Title Quarksland
Homepage QUARKS
Label HOME RECORDS/ SONY MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.5/10 (2 Bewertungen)

Ja, wo mag es liegen dieses “Quarksland”? Ist es ein Land voller „2-Raumwohnungen“ oder doch eher ein Haus aus Glas? Eine Piazza, wo junge Leute abends gitarrenspielend ihre kleinen und großen Geschichten erzählen? Fakt ist: Mit dem autobiographisch betitelten neuen Werk erscheint das vierte Album des Berliner Duos v.Willsdorf/ Lorenz, das zweite auf dem von manchen Altfans ungeliebten Major Sony. Da ich erst durch die Radioperle „Vergiss“ von der „Trigge me happy“-Scheibe auf die Hauptstädter aufmerksam wurde, kann mir das relativ egal sein. Interessanter da schon der Vergleich mit dem aktuellen Output der schubladentechnisch ähnlichen 2RAUMWOHNUNG, ebenfalls en Mann-/ Frau-Duo vor dem Herrn.

Und es gibt sicherlich einige weiterführende Parallelen. Auf manchen Stücken wird die Verbindung von Chill Out-Attitüde mit leichtem Elektronikunterbau und erotischer weiblicher Stimme schon sehr ähnlich eingesetzt („Wir gehen vorbei“, „Wo geh ich hin“), aber eben nicht nur ähnlich ähnlich sondern auch ähnlich gut. Daneben existieren aber noch ganz andere Klangelemente auf dieser Scheibe, die von der TRANSPORTERRAUM-Crew lässig charmant in Szene gesetzt wurde. Dieselben „Transporter“ übrigens, welche auf der aktuellen OOMPH!-Single „Sex hat keine Macht“ einen Remix beisteuern durften. Doch nun zu den einzelnen Tracks: der Opener „Du entkommst mir nicht“ ist die aktuelle Single, eine leise dahingehauchte Liebeserklärung mit großer Wirkung. Danach kommt das erste mal das Wechselspiel „deutsch/ englisch“ zum tragen („Best when I am not“), welches völlig unaufgeregt vonstatten geht. Herr Lorenz darf danach sogar zum Mikro greifen, was beim geschickt konstruierten „Wer weiss“ direkt zu einem der Highlights der Scheibe führt. Daneben bedient der Herr mehr als einmal die Slide-Gitarre, so erhält ein Stück wie „Blind Date with the Devil“ sogar einen latenten Country-Rock-Charme. Besonders gut gefällt mir auch das flott-funkige „Picture me“, hier wird die ansonsten vorherrschende Relaxtheit mal eruptiv durchbrochen.

Ein Album wie ein Freund, wie ein in sich geschlossener Fluss, von vorne bis hinten optimal arrangiert. Natürlich nichts für Krachfanatiker, aber wer den neuen deutschen Pop mit all seinen kleinen Eigenarten zu schätzen weiß, bekommt hier neues, sehr entspanntes Futter für die Ohren. Die CD wird übrigens zu einem erstaunlich günstigen Preis angeboten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu QUARKS