Band Filter

QUEEN - Live At The Rainbow ’74 (Doppel-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist QUEEN
Title Live At The Rainbow ’74 (Doppel-CD)
Homepage QUEEN
Label VIRGIN
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.5/10 (2 Bewertungen)

1974 scheint ein guter Jahrgang gewesen zu sein. Zumindest fühlt es sich so an, als erschienen heuer unzählige Alben, die einen Bezug zu diesem Jahr haben und den damit verbundenen Jahrestag feiern. So auch „Live At The Rainbow ’74“ von QUEEN.

Das Rainbow ist ein legendärer Club in London, der 1930 als Kino eröffnet wurde und seit einigen Jahren als Gotteshaus genutzt wird. Dazwischen gab es allerdings drei Jahrzehnten, in denen sich in dem 3000 Personen fassenden Schuppen die Musiker die Klinke in die Hand gaben. JIMI HENDRIX hat hier seine erste Gitarre verbrannt und viele Bands mit großen Namen spielten hier live und nahmen bei der Gelegenheit gleich einmal Platten auf. So auch QUEEN, die im Jahr 1974 gleich zweimal in der Venue auftraten. Beim ersten Mal, am 31.03.1974, waren Freddie Mercury, Brian May und Roger Taylor mit zwei Studio-LPs („Queen“ und „Queen II“) noch vergleichsweise unbekannt, das sollte sich im Laufe des Jahres jedoch deutlich ändern und so gab es im November mit der dritten Langrille „Sheer Heart Attack“ im Gepäck eine weitere Show im Rainbow.

Beide Konzerte können sich die Fans anlässlich des 40-jährigen Jubiläums jetzt neu remixt und auf höchste moderne Klangstandards gemastert anhören bzw. auch ansehen. Dabei stehen verschiedene Medien zur Verfügung:

– 1 CD mit der November-Show
– 2-CD Deluxe im Digi-Pack, mit den Shows vom März und November 1974
– Die November-Show auf DVD und SD Blu-Ray plus 4 Bonus-Tracks aus der März-Show
– Limitierte 2-Vinyl-Ausgabe, mit einer Audio-Reproduktion der ursprünglichen Show vom   März 1974 auf LP 1 und Highlights der November-Show auf LP 2
– Limitierte 4 Vinyle mit den Shows vom März und November, jeweils auf 2 LPs
– Limitierte Super Deluxe mit 2 CDs mit den Shows vom März und November, 1 DVD und SD Blu-ray, 60-seitiges gebundenes Buch mit vielen ungesehen Fotos und damaligen Reviews aus der Times und Disc and Music Echo und diversen Repliken.

Es dürfte also für jeden Fan etwas dabei sein und in jedem Fall gibt es den typischen QUEEN-Sound mit melodisch und harmonisch ausgefeilter Musik auf die Ohren. Die Performance war auch schon damals – in den Anfangsjahren einer der erfolgreichsten Kapellen der Musikgeschichte – perfektionistisch und auch die Bühnenpräsenz ließ insbesondere bei Freddie Mercury ebenfalls nicht zu wünschen übrig.

Die Tracklist der Doppel-CD liest sich folgendermaßen:

CD 1 (März 1974)

Procession
Father To Son
Ogre Battle
Son And Daughter
Guitar Solo
Son And Daughter (Reprise)
White Queen (As It Began)
Great King Rat
The Fairy Feller’s Master Stroke
Keep Yourself Alive
Drum Solo
Keep Yourself Alive (Reprise)
Seven Seas of Rhye
Modern Times Rock’n’Roll
Jailhouse Rock (Medley)
Stupid Cupid (Medley)
Be Bop A Lula (Medley)
Liar
See What A Fool I’ve Beeb

CD 2 (November 1974)

Procession
Now I’m Here
Ogre Battle
Father To Son
White Queen (As It Began)
Flick of The Wrist
In The Lap of The Gods
Killer Queen
The March of The Black Queen
Bring Back That Leroy Brown
Son And Daughter
Guitar Solo
Son And Daughter (Reprise)
Keep Yourself Alive
Drum Solo
Keep Yourself Alive (Reprise)
Seven Seas of Rhye
Stone Cold Crazy
Liar
In The Lap of The Gods… Revisted
Big Spender
Modern Times of Rock’n’Roll
Jailhouse Rock
God Save The Queen

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

QUEEN - Weitere Rezensionen

Mehr zu QUEEN