Band Filter

Request did not return a valid result

RAGNARÖEK - Eiskalt

VN:F [1.9.22_1171]
Artist RAGNARÖEK
Title Eiskalt
Homepage RAGNARÖEK
Label TROLLZORN RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.5/10 (2 Bewertungen)

Diese norddeutschen Spielmannsleute touren auch schon seit etlichen Jahren durch deutsche Lande. Wie bei hartem Mittelalter Rock nicht zu vermeiden, klingt man natürlich nach IN EXTREMO, nur nicht ganz so Hochglanzproduziert. Dafür aber mit mehr Wumms.

Der Titeltrack zu Beginn oder das hart Riffende „Schlachtgebet“ können aber durchaus überzeugen. Guter Gesang, die Melodien bleiben hängen und die Mittelalterinstrumente sind passend eingebettet. Leider ist der Sound etwas dumpf geraten, die teils richtig guten Songs würden noch besser munden, wenn alle Instrumente klar zu verstehen wären. „Wahnsinn“ geht recht metallisch zu Werke, „Lanze“ mit seinem führenden Dudelsackthema ist typischer IN EXTREMO/ SUBWAY TO SALLY-Sound, kupfert aber bei jenen nicht ab, wofür schon der derbere Gesang von Charon sorgt. Zwar zünden nicht alle der 12 Songs so gut wie die Genannten, unterm Strich bleibt aber glatt mal ein starkes Mittelalter Rock-Album, das neben den Genre-Vorreitern keinen Schiffbruch erleidet (wie die Meisten sonst!)! Selbst das akustische „Meer“ mit Doppelgesang männlich/ weiblich und der EBM-Track „Electrowahn“ zum Abschluss sind gut hörbar und zeugen von Experimentierfreudigkeit.

Starkes Werk. Genrefans sollten sich RAGNARÖEK zulegen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

RAGNARÖEK - Weitere Rezensionen

Mehr zu RAGNARÖEK