Band Filter

READJUST - Access All Areas

VN:F [1.9.22_1171]
Artist READJUST
Title Access All Areas
Homepage READJUST
Label BOD MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Das Pressepapier bezeichnet den Stilmix von READJUST als „Melodic Body Electro“, was vermutlich ein Akronym aus den Genrebezeichnungen Melodic Electro und EBM sein soll. Diese Mischung trifft den Stil der Tracks auf „Access All Areas“ auch ganz gut. Der Beginn des musikalischen Schaffens von READJUST zieren einige EP-VÖs seit 2005 sowie die beiden Vorgängeralben „Mindwalk“ (2011) und „Alive“ 2012. Mit „Access All Areas“ legen Jay (Gesang und Texte auf Deutsch und Englisch) und Tommes (Kompositionen und Programmierung) ihre bisher 10. reguläre VÖ vor. Es ist ein rundum gelungenes Electroalbum geworden mit Ausflügen in den klassischen EBM und den elektronischen Minimalismus! Durch zahlreiche Kooperationen und Remixe sowie die positiv aufgenommenen Vorgänger haben sich die beiden mittlerweile einen Namen in den Hörerkreisen gepflegter Elektronik geschaffen. Einigen Lesern dürften die Remixe für NACHTMAHR, SUPREME COURT, AGONOIZE, SPETSNAZ, NOISUF-X, SITD, PSYCHE, LEICHENWETTER, CENTHRON etc.pp. bekannt sein.

Musikalisch bewegt sich der Sound sehr in Richtung älterer Tracks der Niederländer GRENDEL. Eine klare und gutgemischte Produktion sorgen für ein sattes und gelungenes Klangerlebnis, sowohl auf dem Kopfhörer, als auch im Auto oder Club. Der zündende Opener „Anthem For Sinners“ als auch der schnelle 4. Track „Bas(s)tard“ kommen treibend-trancig im Stile der eben erwähnten westlichen Nachbarn daher. „Silent Pain“ und „Everlasting Mate“ klingen eher düster und schleppend wie ruhigere Nummern von [SITD]. „The Day You Die“ kommt mit 80er-Appeal minimal-elektronisch aus der Box und macht gute Laune, ebenso wie Song der „Bas(s)tard“ Remix von MASSIV IN MENSCH, der wie eine Melange aus deutschem 90er-Jahre-Techno und klassischem EBM klingt. Treibend und düster im Stile von ANGELS & AGONY kommen „Terrorzelle“ und „Final Show“ vom Silberling – leicht trancig mit weiten elektronischen Flächen zum träumen, schweben und tanzen… Straighten und monoton-klassischen EBM gibt es auch auf mittels der Titel 10 & 13, 15 auf die Ohren (wobei es sich bei den beiden Letztgenannten um Remixe handelt). SPETSNAZ und DUPONT lassen schön grüßen und READJUST verstehen die drei Stücke sicherlich als musikalische Hommage an alle klassischen Stiefeltragenden Military-Flatcut- und Cargohosenträger!

Die benannten Stilarten lassen deutliche Rückschlüsse auf die musikalische Spannweite auf „Access All Areas“ und die stilistische Gradwanderung von READJUST zu. Das Ganze funktioniert sowohl zu Hause als auch unterwegs auf mp3, und auch stampfend und geradeaus im dunklen Szeneclub. Sicherlich bekommen die Herren für dieses Album keinen Szene Award oder einen dunklen Innovationspreis verliehen, aber handwerklich und musikalisch liefern sie dunkle Qualitätsware ab!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu READJUST