Band Filter

RED HARVEST - The Red Line Archives

VN:F [1.9.22_1171]
Artist RED HARVEST
Title The Red Line Archives
Homepage RED HARVEST
Label INDIE RECORDINGS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Klar, Black und Grind Metal sind an sich schon keine leichte Kost. Mischt man dies noch mit Industrial-Sounds, muss etwas noch krasseres entstehen. Und diese Tatsache haben RED HARVEST in all den Jahren eindrucksvoll bewiesen. Nun kommt eine Art Best of an den Start, welche natürlich auch nicht typisch nach Schema F zusammengestellt wurde. „The Red Line Archives“ ist eher eine Art Remix-Album, das die elektronische Komponente noch mehr in den Vordergrund stellt und die Metal-Seite mal hinten anstellt.

So geht gleich der Opener „Move or be moved“ wuchtig in die Noise/ Industrial-Ecke und wird dazu mit Trip Hop-Beats durchsetzt. Das schleppende „Dead“ erinnert mit seinen verstörten Rhythmen, den unterschwelligen und verzerrten Riffs und den arg verzerrten Vocals an glorreiche alte :WUMPSCUT:-Phasen und könnte auch als Soundtrack durchgehen. Das knallige „Technocrate“ packt dann doch die Metal-Riffs und Blastbeats aus und könnte mit den Elektro-Effekten auch locker von einem MINISTRY-Album stammen. „Cyborg Era/ Dead End“ präsentiert RED HARVEST dann im getragenen und tiefgehenden Ambient-Sound voller verstörender Gitarrensounds und bedrückenden Drum-Passagen.

Die Norweger waren schon immer sehr eigen in jeglicher Beziehung. Daher ist auch „The Red Line Archives“ alles andere als leicht zu verdauen, zeigt es einem die eh schon nicht einfachen Kompositionen der Nordlichter nochmals in einem anderen, allerdings im Gesamt-Blick sehr schlüssigen Bild. Wer diese „Best Of“ nutzen möchte, um die Band kennenzulernen, wird allerdings eher verschreckt als neugierig werden. Denn um RED HARVEST und damit auch diese Remixe zu verstehen, sollte man sich vorher sicherlich mit den „richtigen“ Alben beschäftigen. Fans der Band werden ihre Lieblinge aber in einem weiteren, neuen, schlüssigen und wiederum sehr interessanten Gewand erleben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

RED HARVEST - Weitere Rezensionen

Mehr zu RED HARVEST