Band Filter

REINHARD MEY - Das Haus an der Ampel (2CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist REINHARD MEY
Title D
Homepage REINHARD MEY
Label UNIVERSAL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Mit seinen 77 Jahren könnte der Liedermacher REINHARD MEY längst sein Altenteil genießen und von Songs wie „Gute Nacht, Freunde“ und „Über de Wolken“ zehren. Müßiggang ist aber ganz offensichtlich nichts für den Berliner, der gerade seine 40. Studioplatte „Das Haus an der Ampel“ rausgebracht hat. Bei dem Silberling handelt es sich sogar um ein Doppelalbum, denn die 16 Lieder wurden einmal mit Musikern unter der Bezeichnung „Das Album“ aufgenommen und dann auch noch solo als „Skizzenbuch“ veröffentlicht.

Nun ist die Instrumentierung bei REINHARD MEY grundsätzlich eher zurückhaltend und so überwiegen bei den meisten Liedern die akustischen Folkanteile mit meisterhaft gespielten filigranen Gitarren, bei den ruhigeren Songs und Balladen kommen zusätzlich virtuos gesetzte Streicher zum Einsatz. „Unplugged“ präsentiert sich hingegen das bereits erwähnte „Skizzenbuch“, bei dem der ‚Poet des Alltäglichen‘ allein mit seiner akustischen Gitarre agiert. Sieht man mal vom finalen „Scarlett Ribbons“ ab, das als einziges nicht aus seiner Feder stammt und bei dem er gesanglich von seiner Tochter Victoria-Luise unterstützt wird. Im Titeltrack „Das Haus an der Ampel“ beschreibt Mey derweil sein Elternhaus und schwelgt in Erinnerungen, während er mit „An meinen Bleistift“ auch eine Ode an einen ganz gewöhnlichen Gebrauchsgegenstand im Repertoire hat. Dem Tourleben und der besonderen Atmosphäre auf der Bühne huldigt er mit Stücken wie „In Wien“ und „Der Vater und das Kind“, wohingegen beschwingte Tracks wie „Häng dein Herz nicht an einen Hund“, „Menschen, die Eis essen“ und „Ich liebe es, unter Menschen zu sein“ mit einem Augenzwinkern unterhalten, bevor „Gerhard und Frank“ leise vom Verlust eines geliebten Menschen erzählt. Gegen Ende fragt er „Was will ich mehr?“ und zeigt sich mit seinem Leben versöhnt.

Mit „Das Haus an der Ampel“ beweist REINHARD MEY einmal mehr, dass er ein großartiger Geschichtenerzähler ist. Sowohl „Das Album“ als auch das „Skizzenbuch“ haben ihren ganz eigenen Charme und beide machen deutlich, dass ein Liedermacher wie Mey kein großes Besteck braucht, um seine Hörer zu fesseln. Grafisch wird das 2CD-Album mit einem hochwertigen 28-seitigen Booklet veredelt. Zu der Doppel-CD wird es – zum ersten Mal – auch noch eine limitierte Edition in Buchgröße mit jeder Menge Fotos aus REINHARD MEYs Privatarchiv geben. Das Buch besteht neben den CDs aus nicht weniger als 112 Seiten mit mehr als 260 Fotos.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

REINHARD MEY - Weitere Rezensionen

Mehr zu REINHARD MEY