Band Filter

REKORDER - Revolution

VN:F [1.9.22_1171]
Artist REKORDER
Title Revolution
Homepage REKORDER
Label MUSCON RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.7/10 (18 Bewertungen)

Mit „Revolution“ wollen REKORDER aus Frankfurt/ Main ein gesellschaftskritisches Bild widerspiegeln, das sich zum Ende hin in der Erkenntnis auflöst, dass der Protagonist sich seine eigene Welt erschafft, in der er glücklich ist. Doch keine Angst, das Quartett macht keine Betroffenheitsmucke, sondern rockt ordentlich nach vorn.

Dafür sorgt allein schon Claudios Reibeisenstimme beim Titeltrack, die erklingt, nachdem mit „Was ist…“ diverse Definitionen des Begriffes „Revolution“ zum Besten gegeben wurden. Mit dieser treibenden und vielschichtigen Nummer, die nach den Studentendemos in Frankfurt gegen die Einführung der Studiengebühren entstand, leiten REKORDER ihr Konzeptalbum ein. Bei „Mein Universum kollabiert“ thematisieren die Hessen in schöner Alternativ-Manier die Problematik des Alltagstrotts. Der Titel „Ich brech aus“ spricht für sich: Hier wendet sich das Blatt, die Hauptperson will sich nicht länger dem Leistungs- und Erfolgsdruck beugen, was musikalisch mit knackigen Rhythmen umgesetzt wird. Was wäre das Leben ohne Liebeskummer und was wäre die Musik ohne Balladen? Natürlich ist beides völlig undenkbar und deshalb besingt „Die Lichter meiner Stadt“ emotionsgeladen eine alte Liebe, die endlich aus den Gedanken verschwinden soll. Wie es scheint, gehören auch Cover auf jede Platte. Hier hat es „Eisbär“ von GRAUZONE getroffen. Aus Achtziger-NDW-Zeiten ins 21. Jahrhundert transformiert, beginnt die Nummer sehr verhalten, um dann straight rockend Fahrt aufzunehmen. Mit dem unterkühlten Song soll der Wunsch zum Ausdruck gebracht werden, sich der Gesellschaft zu entziehen, um sich ohne äußere Einflüsse seine eigenen Gedanken machen zu können. „Meine Welt“ bietet dazu Gelegenheit. Hier herrscht offenkundig ungezwungene Fröhlichkeit und schon kommen wir „Im Nordend“ an. Eine Metapher für eine friedliche Umgebung, die der Handelnde erschaffen hat, um glücklich zu sein. Ein bisschen schwermütig scheint es dort allerdings auch zuzugehen, zumindest lassen das die getragenen Melodien erwarten.

Bitte nicht von den tiefschürfenden REKORDER-Gedanken abschrecken lassen! Hier geht es wie so oft weniger darum, die Welt auf den Kopf zu stellen, als darum, seinen persönlichen Platz im Leben zu finden. Dafür bemüht der Vierer glücklicherweise keine peinlichen Texte, sondern geht die Sache mit viel Spielfreude und krachenden Melodien an.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu REKORDER