Band Filter

REMEMBER TWILIGHT - Demo 2003

VN:F [1.9.22_1171]
Artist REMEMBER TWILIGHT
Title Demo 2003
Homepage REMEMBER TWILIGHT
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das junge süddeutsche Sextett REMEMBER TWILIGHT spielt nach eigenem Bekunden „Kammermusik-Core“, 2 Violinen und 1 Oboe gehören dabei zur festen Besetzung. Heutzutage muss sich jeder seine Nische suchen, warum also nicht diese, wenn die Songs überzeugen. Davon gibt es auf dem aktuellen Demo leider nur 2, nachdem man bereits 2001 einen Silberling mit sieben Stücken herausbrachte. Man hat sich wahrscheinlich gedacht, mehr auf Quali- denn Quantität zu setzen und so konnte man Alex Krull (ATROCITY) für die hervorragende und transparente Produktion gewinnen.

Track Nr. 1 „Der Wahnsinn lebt“ bricht unvermittelt und brutal in die Welt des Hörers ein und verbleibt auch so, ein aggressiver Song zwischen NDH, Nu Metal und Mittelaltereinflüssen. Letztere basieren auf den Klängen von Violine und Oboe, die in diesem Stück allerdings nur einen netten Hintergrundteppich bilden. Dafür stehen Timos 2 Instrumente im Vordergrund: Stimme und Gitarre, die mich vor allem an DIE SCHINDER denken lassen. Schräger Sound mit schrägen heraus gebrüllten Texten… „Wirklichkeit verstehen“ fällt dann in den Strophen wesentlich getragener aus, hier können die unkonventionellen Instrumente für nette Momente in der Melodieführung sorgen. Im Refrain bricht es dann aber wieder aus Timo heraus, der hier eine leicht rotzige NDW-Attitüde an den Tag legt.

Insgesamt ein starkes Demo einer individuellen und außergewöhnlichen Formation, die lediglich bei den Texten weniger kopflastig zu Werke gehen sollte, manchmal tun es auch einfache Reime. Hier wird sicherlich bald ein Label zugreifen, denn so gute emotionale deutsche Musik ist doch noch eher selten!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

REMEMBER TWILIGHT - Weitere Rezensionen

Mehr zu REMEMBER TWILIGHT