Band Filter

RESURRECTION - Embalmed Existence (Re-Release)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist RESURRECTION
Title Embalmed Existence (Re-Release)
Homepage RESURRECTION
Label MASSACRE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

In der Anfang der 90er explodierenden Tampa-Death Metal-Szene waren RESURRECTION schon nach dem ersten Demo eine ganz heiße Nummer, das 1993 von Jim Morris kongenial produzierte Debüt gehört auch heute noch ganz weit oben in die Liste der unverzichtbaren Death Metal-Juwelen. Der einzigartige Mix aus OBITUARY-Groove und technischen Finessen à la MORBID ANGEL wurde zudem bei jedem Song von einer Art gesprochenem Hörspiel eingeleitet. Sowas gab’s meines Wissens nie wieder!

Das Teil gehört auch heute, 16 Jahre später, zu den Scheiben, die regelmäßig im Player laufen. Aber die Band löste sich frustriert wie so viele damalige Kollegen 1996 auf, kam aber 2005 zurück und legte im letzten Jahr mit „Mistaken for Dead“ ein fulminantes Comeback vor. Massacre Records legen den 93er-Klassiker nun neu auf mit satten 9 Bonustracks. Das kann sich sehen und hören lassen. Die Scheibe an sich ist auch heute noch absolute Champions League in allen Belangen, selbst das geile Cover sticht heraus. Granaten wie „Disembodied“, der Titeltrack, „Eyes of Blind“ oder „Torture Chamber“ sind für OBITUARY-Fans unverzichtbar und gehören in jeden Death Metal-Haushalt.

Aufgepeppt wurde das Juwel mit den beiden Demos von 1991/ 92, die immerhin 3 Songs enthalten, die nicht auf dem Album verbraten wurden. Der Sound ist für damalige Demos sehr gut und für Fans lohnt sich eine erneute Anschaffung der CD schon, auch wenn die anderen 3 Bonustracks verzichtbar sind (alles Outtakes der Storyteller-Zwischenspiele). Ein wertiges Re-Release!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

RESURRECTION - Weitere Rezensionen

Mehr zu RESURRECTION