Band Filter

RISE TO FALL - Restore the Balance

VN:F [1.9.22_1171]
Artist RISE TO FALL
Title Restore the Balance
Homepage RISE TO FALL
Label CORONER RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Wie, ist die neue SOILWORK-Platte schon fertig? So könnte man meinen, lauscht man der ersten Scheibe von RISE TO FALL. Allerdings stammt diese Band hier weder aus Schweden, noch Finnland (wo man mit BLINDED COLONY ebenfalls einen guten Vergleich hätte), sondern doch glatt aus Spanien!

Im Grunde ist aber die Herkunft egal, die Musik muss stimmen. Und abgesehen davon, dass man sich doch sehr offensichtlich von u.a. den oben genannten Modern Metal-Bands hat beeinflussen lassen, hinterlassen RISE TO FALL mit „Restore the Balance“ einen durchweg ordentlichen ersten Eindruck. Schon der Opener „Redrum“ spielt gelungen mit leicht Effekt-verzerrten Stakkato-Riffs, spacigen Synth-Sounds, die sich teils mit der Lead-Gitarre die Melodien teilen, und treibenden Drums. Dazu die schon von SOILWORK bekannten vielseitigen Vocals, die von eingängig-brutalen Shouts bis zu atmosphärisch cleanem Gesang variieren und mit denen der Refrain ein echter Knaller wird. Passend dazu klingt Shouter Dalay auch noch glatt wie ein Björn „Speed“ Strid-Klon. Mit diesem Rezept stampft man sich durch die 11 Songs und genau da merkt man dann den großen Unterschied zu einer gestandenen Formation wie eben SOILWORK. Denn diese haben ihr Songwriting so ausgearbeitet, dass sich neben den klassischen Ohrwürmern auch immer wieder ein kantiger Ausreisser oder auch eine ruhige bzw. atmosphärische Nummer auf der Platte wiederfindet. Zwar habe es RISE TO FALL auch schon sehr gut raus, wie man packende Songs schreibt, die eine schöne Balance aus harten MeloDeath-Attacken und melodisch-eingängigen Passagen bieten, diese klingen auf Albumlänge allerdings halt schon zu einheitlich und mit zu wenigen markanten Passagen, die auch auf lange Zeit nicht vergessen werden.

Vom Sound her hat man mit Jacob Hansen natürlich einen Mann an die Regler geholt, der weiß, wie es geht und so klingt es auch. Dazu macht RISE TO FALL an ihren Instrumenten auch keiner mehr was vor, so dass nun nur noch verstärkt am einem abwechslungsreicheren Songwriting gefeilt werden müsste, um eine weitere harte Konkurrenz für die phasenweise nun doch schon sehr glatt klingenden SOILWORK zu werden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

RISE TO FALL - Weitere Rezensionen

Mehr zu RISE TO FALL