Band Filter

ROSE ROVINE E AMANTI - Demian

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ROSE ROVINE E AMANTI
Title Demian
Homepage ROSE ROVINE E AMANTI
Label COLD SPRING
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Manchmal ist es ein erhabenes Gefühl, die Metamorphose einer Band „hautnah“ mitzuerleben. Wobei der Begriff „Band“ im Falle von ROSE ROVINE E AMANTI nicht ganz zuftrifft, handelt es sich doch im Wesentlichen um ein Projekt von Damiano Mercuri, der von diversen Gästen unterstützt wird. Angefangen mit extrem limitierten ersten Gehversuchen, gereift über die EP „Noi Vi Odiamo“ und das „Rituale Romanum“-Album ist mitlerweile ein fast erschreckend hoher Reifegrad vorhanden. Ob Produktion, Gesang, Artwork oder Songwriting: Dieser Italiener kann mit den „Großen“ seiner Zunft mithalten, die aktuell beispielsweise ROME oder SPIRITUAL FRONT zu nennen sind. Dennoch hat sich Damiano eine ganz eigene kleine Nische erschaffen, in welcher er grob umrissen Folk und Rock-Elemente miteinander paart. Als Vorbilder nennt man beispielsweise DEATH IN JUNE, SOL INVICTUS, DAVID BOWIE und LEONARD COHEN, von dem auch gleich ein Zitat übernommen wurde.

Akustische, gefühlvolle „Balladen“ wechseln sich mit energetischen Ausbrüchen ab, die dann und wann auch von einer E-Gitarre unterfüttert werden. Ebenso variiert RREA zwischen englisch und Muttersprache, was der Sache einen besonderen Flair verleiht. „The End of this World“ könnte problemlos auf der letzten Scheibe von Simone Salvatori und Co. stehen, das darauffolgende „Paura Del Demonia“ atmet dagegen Soundtrack-Flair, natürlich mit Cinecittà-Stallgeruch. Desweiteren erwähnenswert der Gesangsbeitrag von Noemi York beim selbstbetitelten Stück numero 2, die spielfreudigen Violinen-Einsätze und die teilweise fast lustvoll-lebensbejahend zu nennende Athmo einiger Titel. Lyrisch wird zitiert, was das interessante Zeug hergibt: Von IGGY POP bis hin zum viel “verwendeten“ William Blake geht die Reise. Kurzum ein mitreißend geschnürtes Päckchen Musik.

Abwechslungsreich, schwungvoll, dann wieder melancholisch und nachdenklich. ROSE ROVINE E AMANTI haben ihren Sound gefunden, der durchaus einer breiteren Masse gefallen könnte. „The music is a brilliant mixture of acoustic neofolk-rock with some bitter songwritin’ tunes“ sagt die obligatorische Myspace-Seite. Ja, kann man so stehen lassen – aus der neugierigen Raupe ist ein schillernder Schmetterling geworden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ROSE ROVINE E AMANTI - Weitere Rezensionen

Mehr zu ROSE ROVINE E AMANTI