Band Filter

ROSE WINDOWS - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ROSE WINDOWS
Title s/t
Homepage ROSE WINDOWS
Label SUB POP
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

ROSE WINDOWS sind in Seattle zuhause und haben ihrem zweiten Album den eigenen Bandnamen verpasst. Das Sextett hat sich seit 2010 stilistisch allem zwischen amerikanischem Folk und dem Gitarrenrock der West-Sahara verschrieben; sich alles zwischen düsterem Proto-Metal und persischer Musik einverleibt und springt dabei mühelos von der frühen Psych-Szene Kaliforniens bis zu der verschwurbelten Klängen der zeitgenössischen Drone-Künstler hin und her.

Am Anfang klingt das mit dem „Bodhi Song“ nach einem psychedelischen Wüsten-Trip, ehe „Glory, Glory“ mit knackigen Gitarren-Hooks und weiblichem Gesang übernimmt. Tiefenentspannt übernimmt wenig später „Blind“ das Sagen, bevor sich „Strip Mall Babylon“ unaufgeregt anschließt. In akustischer Reduziertheit gefällt „Come Get Us Again“, während „The Old Crow“ auf rhythmusbetonte Akkorde setzt und „Aurora Avenue“ in Slow Motion in die Gehörgänge kriecht. Gleiches gilt für „A Pleasure To Burn“ und auch „Harami“ bleibt den leisen Klängen treu.

Der Silberling lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und zeigt gleichzeitig eine enorme Intensität und Spielfreude. Die ROSE WINDWOS sind auf angenehme Weise retro und zugleich absolut auf der Höhe der Zeit.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ROSE WINDOWS - Weitere Rezensionen

Mehr zu ROSE WINDOWS