Band Filter

ROTOR - 3

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ROTOR
Title 3
Homepage ROTOR
Label ELEKTROHASCH
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

„ROTOR, wer ist das??? Wer hat sich diesen arschcoolen Namen gegeben und welche Musik machen die?“ Fragen, die sich einem stellen, wenn man mal wieder ein Produkt in der Hand hält, welches bereits durch ein geschmackvolles Äußeres mit ironischen Selbstbildnissen zu überzeugen weiß. Nach Labelinfo ist die Band ja bereits in der Szene bekannt. Ist ja immerhin auch schon das dritte Werk… aber: „Ich kenne die nicht. Bin ich vielleicht gar nicht in der Szene??? Schießt es mir durch den Kopf“… Hab ich den Anschluss verpasst???“ Man hätte vielleicht Berliner Prog Rock Szene schreiben sollen “KRAAN sei dank….“, denke ich“ es gibt halt immer mal Bands, die vielversprechend sind und die man nicht kennt. Und auch nicht muss. Ich bin seit Jahren glücklich und ich kenne keinen einzigen KRAAN Song.“

Während ja sogar Städte wie Bielefeld behaupten, eine Musikszene zu haben, verkünden ROTOR auf ihrer Webpräsenz einen rammelvollen Terminkalender von vier Konzerten, was schade ist. Die Jungs erinnern sehr stark an die „klassische“ Stonerformation KYUSS oder auch FU MANCHU oder möglicherweise auch MINDFUNK. Kiffermusik entraunt es dem stilsicheren anti-hedonistischen Houseliebhaber (3 SemesterJura/ Maschibau oder auch wahlweise BWL, na, jedenfalls Musikberufene), nur dass sich meiner einer so etwas auf Tüte nicht anhört, denn da passiert zu viel. Viel heißt: Tempi-Änderungen, Breaks, totale Sound und Rhythmuscollage alles ohne Synthies: Roh und kraftvoll nur mit erdiger Bass-Gitarre-Schlagzeugformation. Im Prinzip wird hier eine Grammatik der Musik beschrieben, stilsicher verspielt und open minded. Immer ein Augenzwinkern in Titelwahl und Ausdruck („Aufs Maul?“, „Kaltstart“, „Nordend“) : Es fällt schwer, Songs besonders hervorzuheben, aber das Titelstück ist sicherlich ein Prachtexempel genauso wie eben „Nordend“, das kürzeste Stück der Platte, das ein wenig wie das Intro zu einem LED ZEPPELIN Opus anmutet.

So oder ähnlich könnten Drogen tatsächlich klingen, da der Sound jederzeit bedrohlich ist, aber auch durchaus abhängig macht!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ROTOR - Weitere Rezensionen

Mehr zu ROTOR