Band Filter

ROZENCRANTZ - Romancer

VN:F [1.9.22_1171]
Artist ROZENCRANTZ
Title Romancer
Homepage ROZENCRANTZ
Label DANSE MACABRE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.4/10 (5 Bewertungen)

Leider verpasse ich immer wieder Konzerte von ROZENCRANTZ. Zu schade eigentlich! Aber das liegt daran, dass sie meist als Opener spielen und ich generell zu spät komme. Warum sie stets nur Festivals eröffnen, verstehe ich allerdings nicht und hoffe für die Band (und mich), dass sich dies schnellstens ändern wird.

Nun aber zur Besprechung der neuen Maxi „Romancer“, was im übertragenem Sinne so etwas wie „Romandichter“ oder auch „Phantast“ bedeutet. Und da sind wir auch schon auf den Punkt gekommen. Denn das Thema „Liebe“ ist alles, worum es sich auf dieser Scheibe dreht… Bereits der erste Song „The Price we pay“ weiss durch seine rockigen Arrangements und vor allem auch durch die atemberaubende Stimme des Sängers und Gitarristen Skye zu bestechen. Abgerundet wird dies durch rhythmische Drummings und eine kräftige Portion an Power. „Skin on Skin“ kommt etwas ruhiger daher, was jedoch keineswegs Langeweile aufkommen lässt. Es wurde lediglich etwas an Tempo genommen, was den tiefsinnigen Text besonders unterstreicht. Beim dritten Track „Right from the Start“ wird es melodischer und noch gefühlvoller als es beim zweiten der Fall war. Hier besticht vor allem der melancholische Faktor, was einem die eine oder andere Gänsehaut verschafft. Der vierte und letzte Track „Into my Heart“ kommt von der Energie her dem ersten Track sehr nahe und beweist wieder einmal mehr, dass die fünf Niedersachsen musikalisch geschickt sind und geschmackvollen Gothic Rock vom Feinsten drauf haben. Dass das Quintett etwas ganz Besonderes ist, beweist es auch auf „Romancer“. Denn im Gegensatz zu manch anderen Maxis bekommt man hier nicht nur etwas auf die Ohren, sondern auch die Augen haben ihre wahre Freude daran. Als Bonus gibt es noch vier Videos oben drauf. „Skin on skin“, ein Video wie es im (Dreh)Buche steht sowie drei Live-Aufnahmen zu „Decision“, „Bound to you“ und „Dissolve“.

Unterm Strich ergibt all dies nur Pluspunkte und ich kann „Romancer“ jedem Gothic Girl und jedem feinfühligen Goth Rocker im wahrsten Sinne des Wortes „into his/ her heart“ legen. Für die Zukunft wünsche ich mir mehr Respekt vor dieser Band, denn sie haben durchweg das Zeug aus dem Goth Rocker gemacht sein müssen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

ROZENCRANTZ - Weitere Rezensionen

Mehr zu ROZENCRANTZ