Band Filter

RPWL - Wanted

VN:F [1.9.22_1171]
Artist RPWL
Title Wanted
Homepage RPWL
Label INSIDE OUT
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ein Konzeptalbum rund um eine bewusstseinserweiternde Droge, welche die Religion und Gesellschaft allgemein in Frage stellt und den Weg ins wahre Sein öffnet, ist starker Tobak. Selbst für eine Progressive-Rock Band wie RPWL. Die Freisinger sind in ihrem Schaffen inzwischen derart routiniert, dass sie selbst derartige „Stoffe“ nicht aus der Bahn werfen.

So lassen die Rockmusiker Kreativität walten, wenn sie den Opener mit elektronischen Klängen verheiraten und sich allgemein spielfreudig zeigen. Fast schon, wie ein Kind sein neues Spielzeug, erkunden RPWL auch in folgenden Tracks immer wieder die Elektronik. Ob das sphärisch dahinblubbernde „A Clear Cut Line“ oder das Monstrum „Wanted“, beide Tracks profitieren von den modernen Klängen. Dafür entgleiten RPWL ihre alten Stärken, „Swords and Guns“ beweist mit eindringlichem Refrain, dass man auch platte Synthieflächen beleben kann, was „Hide and Seek“ vollends verfehlt und beim Versuch auf hoher See kentert. Die röhrenden Saiten von „Disbelief“ machen‘s besser, geben der Orgel freien Lauf und begleiten auch „The Attack“ durch holpriges Gelände. Beinahe im Pop-Genre anzuordnen ist „Perfect day“, das mit pulsierender Elektronik und eindringlichen Akkorden direkt ins Gehör abzielt.

„Wanted“ ist die kleine Evolution von RPWL. Die Progressive Rocker präsentieren sich modern im Elektrogewand. Ob dazu gleich ein Konzeptalbum notwendig war, können nur die Füllmaterialien auf der CD beantworten. Ein Pflichtkauf hört sich anders an.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

RPWL - Weitere Rezensionen

Mehr zu RPWL