Band Filter

RUNNING WILD - The Final Jolly Roger (DVD + 2-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist RUNNING WILD
Title The Final Jolly Roger (DVD + 2-CD)
Homepage RUNNING WILD
Label GOLDEN CORE RECORDS/ ZYX MUSIC
Veröffentlichung 24.06.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Tja, da isse also, die seinerzeit prophezeite Live-Ausschlachtung der allerletzten RUNNING WILD Show vom Wacken 2009, weshalb auch immer das 2 Jahre gedauert hat. Wegen des Bonusmaterials kann´s jedenfalls nicht so lange gedauert haben, das besteht nämlich aus einem mickrigen Tourreport (1994-96), einem ebenso kurzen Studioreport zu „Masquerade“, einem `Keep Smiling´ Minifeature, sowie Rolf-Interviews aus dem April 2009 und vom Wacken 2009 (von Sabina Classen geführt!). Die letzteren Parts sind die einzig interessanten, da man dort nochmal einen Einblick in das Warum für das Ende der RW-Ära bekommt. Den Rest kann man vergessen. Da gibt´s doch bestimmt massenhaft geileres Material!? Naja, können ja noch ´n paar DVD´s kommen…vielleicht ne History-DVD zur Reunion dann?…

Zu dem Gig ist in meinem seinerzeitigen Live-Review ja eigentlich alles gesagt, das Trauerspiel kann man sich jetzt nochmal schön in aller Ruhe im Sessel zu Hause reinziehen. Das ist hier halt eher ne Coverkapelle (und das sagt jemand, der zumindest seit den ersten offiziellen Veröffentlichungen (also 1984!) zu den glühenden Fans zählte!) der Band, die bis Mitte der 90er fast 20 Jahre ein Aushängeschild deutschen Heavy Metals war und ausnahmslos Genre-Meilensteine veröffentlicht hat. Da ist kaum Enthusiasmus zu sehen, das sieht eher nach einer Metalparodie aus und zeigt einfach nur ganz deutlich auf, das es gut und richtig ist, die Band zu Grabe zu tragen – so schade das auch für die ganzen jungen Fans ist, die eine weitere Gründerkapelle nicht mehr live erleben können. So ist das nunmal. Ich würde auch meinen linken Zeh dafür geben, wenn ich QUEEN oder LED ZEPPELIN oder ähnliche Magier nochmal in ihrer Blütephase live sehen könnte.

Die Zeit für RUNNING WILD war einfach abgelaufen, Punkt. Das haben schon die letzten, wesentlich schwächeren Studioalben gezeigt, die nichtmal ansatzweise an die Geniestreiche bis „Masquerade“ heranreichen. Mr. Kasparek hat einfach kein metallisches Feuer mehr, was man ja den letzten Interviews auch in etwa entnehmen kann (siehe auch das Allerletzte bei den Kollegen von metal.de!). Es stehen ja noch einige RW-Projekte an, an denen er bastelt, vielleicht stellt sich dort das Feuer ja wieder ein. Wenn nicht, hinterlässt man mit diesem letzten Dokument eine zwiespältige Angelegenheit. Musikalisch und vom Songmaterial erstmal über jede Kritik erhaben, auch gespielt wird das Ganze fehlerfrei. Aber auch recht emotionsfrei. Somit hat die Doppel-CD den klaren Vorteil, das man sich das angestrengte Gepose der Herren nicht ansehen muss. Denn Bühnenshow ist ebenfalls Fehlanzeige, bis auf ein paar Pyros und eine lächerliche Einlage der Hamburg Dungeon-Piraten. Mager.

Der Sound ist natürlich Bombe, das Bild ist auch top und die internationale Meute vor der Bühne geht alkoholgeschwängert natürlich mächtig steil. Viele dürften die Band noch nie live gesehen haben, vor allem die ausländischen Besucher. Deren Euphorie ist da noch nachvollziehbar. OK, über die Setlist kann man sich nach wie vor streiten. Dass man von den letzten 4 (!) Alben gar nichts bringt, kann ich ja noch irgendwo nachvollziehen (auch wenn dort einige Gassenhauer vertreten sind, die man gut hätte spielen können), dass man aber von einem absoluten Kracherwerk wie „Blazon Stone“ nicht einen einzigen Track zockt (HALLO!?! „Blazon Stone“, „Lonewolf“, „Little Big Horn“, „White Masque“, „Straight to Hell“… ja das gehört doch wohl auch zu ihren größten Würfen Herr Kasparek!), geht eigentlich gar nicht! Da hat man schon extra 2 Stunden Spielzeit bekommen von den Wacken-Jungs (einmalig bisher!) und dann verdamelt man eine Songzeit lieber mit der Kasper-Pirateneinlage. Nun denn, rein technisch gesehen ist hier alles einwandfrei.

Muss man als RUNNING WILD Fan natürlich haben, gar keine Frage! Ein fader Beigeschmack bleibt dennoch, da mit diesen grandiosen Vorraussetzungen (eine der wichtigsten deutschen Metal-Bands, 30-jähriges, größtes Metal-Festival der Welt, extra 2 Stunden Spielzeit, Riesenbühne, Megaanlage…) ein wesentlich würdigeres Abschiedsdenkmal möglich gewesen wäre!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Running Wild 'The Final Jolly Roger (DVD + 2-CD)' Tracklist
1. Intro Button MP3 bestellen
2. Port Royal Button MP3 bestellen
3. Bad To The Bone Button MP3 bestellen
4. Riding The Storm Button MP3 bestellen
5. Soulless Button MP3 bestellen
6. Prisoner Of Our Time Button MP3 bestellen
7. Black Hand Inn Button MP3 bestellen
8. Gate Of Purgatory Button MP3 bestellen
9. Battle Of Waterloo
10. Der Kaltverformer
11. Raging Fire
Running Wild 'The Final Jolly Roger (DVD + 2-CD)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 10,58 Online bestellen
RUNNING WILD - Weitere Rezensionen

Mehr zu RUNNING WILD