Band Filter

RUNRIG - There Must Be A Place (DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist RUNRIG
Title There Must Be A Place (DVD)
Homepage RUNRIG
Label RCA
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

1973 gründeten die Brüder Rory (Bass) und Calum (Percussion) Macdonald gemeinsam mit ihrem Kumpel, dem Akkordeonspieler Blair Douglas, die Band RUNRIG. Nach 45 Jahren Bandgeschichte verabschiedete sich die schottische Folk-Rock-Kapelle 2018 von der Bühne, zwei Jahre zuvor war mit “The Story” bereits das letzte Album der Kultkapelle erschienen. Wer jetzt allerdings dachte, nichts mehr von RUNRIG zu hören und zu sehen zu bekommen, wird mit “There Must Be A Place” eines Besseren belehrt. Die offizielle Dokumentation, die als DVD, Bluray und Limited Collector’s Boxset (inkl. DVD, Bluray, 7’’ Vinylsingle, RUNRIG-Schlauchschal, handnummeriertem Coverprint, Poster, Re-Prints) erhältlich ist, fungiert als filmische Retrospektive auf die RUNRIG-Geschichte, die auf der Isle of Skye begann und mit dem letzten Auftritt am 18.08.2018 im Stirling City Park endete. Die 25.000 Tickets für diesen Gig waren übrigens innerhalb von 15 Minuten vergriffen und auch das kurzerhand für den Vorabend angesetzte Zusatzkonzert war nach wenigen Stunden ausverkauft.

Für ihre Rückschau gewährten die Bandmitglieder einen beispiellosen Zugang zu ihren persönlichen Archiven, um über 110 Minuten die endgültige Story einer der beliebtesten und bekanntesten Combos Schottlands zu erzählen. Produziert wurde der Film von BAFTA Award winning Filmstudio Blazing Griffin und Regie führte Jack Cocker.

RUNRIGs Geschichte ist eine emotionale Chronik von Höhen & Tiefen, Drehungen & Wendungen und Freudentränen & Herzschmerz. Von bescheidenen Anfängen als Ceilidh-Band, die irgendwann nicht mehr nur kleine schottische Tanzhallen in den Highlands  ausverkaufte, sondern auch den New Yorker Times Square. Zusammen mit Leadsänger Donnie Munro (1975 – 1997) wurden RUNRIG als junge Kapelle von Chrysalis Records gesignt und spielten im Jahr 1991 ihren ersten ikonischen Gig am Loch Lomond vor 50.000 Fans. Donnie verließ RUNRIG, um eine Karriere in der Politik zu verfolgen. Anstatt als Band zu zerbröckeln, führten sie eine erschöpfende Suche nach einem neuen Sänger fort, um zufällig Bruce Guthro (1998 – 2018) zu entdecken. Bruce verlängerte das Leben der Band um zwanzig Jahre, was zu weiteren Charterfolgen und Europatourneen führte.

All das gibt die Doku „There Must Be A Place“ gut beobachtend und fesselnd wieder. Es ist eine sympathische und aufschlussreiche Auseinandersetzung mit dem Phänomen RUNRIG, nur eine Sache hätte ich mir gewünscht: mehr Musik! Die spielt tatsächlich eine etwas untergeordnete Rolle, dabei beginnt der Film mit besonders emotionalen Konzertaufnahmen vom Ende des finalen Gigs in Stirling. Zumindest beim Bonus-Material hätte ich da noch ein paar Songs in voller Schönheit erwartet. Stattdessen gibt es u.a. eine Einführung in den alten keltischen Sport Shinty, der heutzutage fast ausschließlich in den schottischen Highlands gespielt wird. Überhaupt machen die Bilder Lust auf eine ausgedehnte Entdeckungstour durch Schottland.

Den Trailer zur Dokumentation sieht man hier: youtu.be/5aP_maWpQ2U

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

RUNRIG - Weitere Rezensionen

Mehr zu RUNRIG