Band Filter

RUSH - Clockwork Angels Tour (DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist RUSH
Title Clockwork Angels Tour (DVD)
Label UNIVERSAL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.5/10 (2 Bewertungen)

RUSH haben eine neue Live-DVD auf dem Markt. Das kommt alle paar Jahre mal vor und ist ungefähr so erstaunlich wie die Regelmäßigkeit von Weihnachten oder Schaltjahren. Genau so selbstverständlich ist die Tatsache, dass es darauf eine komplette Show zu sehen gibt, die in zwei Sets unterteilt ist. Und dass sie natürlich über alle Maßen toll ist. So ist das nun mal, wenn man von einer Institution wie RUSH redet. Soweit alles richtig, aber auch nach 39 Jahren Bühnenpräsenz lassen es sich die Kanadier nicht nehmen, mit Neuerungen aufzuwarten. Aber dazu später mehr.

DVD bzw. Set Nr.1 zeigt RUSH, wie man sie kennt. Sie präsentieren ein Potpourri an Klassikern, angefangen mit dem fantastischen „Subdivisions“ bis hin zu „Far Cry“ und zeigen sich dabei in spielerischer Hochform wie eh und je. Soweit also nichts Überraschendes, trotzdem ist es immer wieder eine helle Freude, dem agilen und hochgradig beschäftigten Geddy Lee, dem ewigen Jungen Alex Lifeson, dem offenbar nichts und niemand das Grinsen verderben kann, und dem stoisch vor sich hin trommelnden Godfather Neil Peart, dessen ernster Gesichtsausdruck von einem subtilen Schmunzeln umrahmt zu sein scheint, bei der Arbeit zuzusehen. Besonders, da die DVD mit angenehm ruhigen, völlig unhektischen Schnitten sowie tollen Kameraperspektiven aufwartet, die einem das Gefühl geben, tatsächlich live dabei zu sein, und zwar sowohl auf der Bühne als auch im Publikum zwischen den zahlreichen Hobby-Neil Pearts, die mindestens ebenso gut gelaunt sind wie die Herren Musiker selbst. Das eigentliche Highlight ist jedoch das zweite Set des Abends, denn RUSH kommen – zum ersten Mal überhaupt – nicht allein auf die Bühne, sondern bringen ein Streicherensemble mit, mit dem sie zunächst neun Stücke des aktuellen Albums „Clockwork Angels“ zum Besten geben, bevor sie zum Ende der Show hin noch einige weitere Klassiker spielen. Ganz besonders dem neuen Material stehen die Streicher-Arrangements äußerst gut zu Gesicht, weil sie den ohnehin schon eher ernsten und mitunter (melo)dramatischen Songs, gerade im Live-Kontext, eine zusätzliche Dimension verleihen. Ganz zu schweigen von dem wirklich, auch für langjährige RUSH-Fans, absolut erstaunlichen Breitwand-Sound, der da plötzlich und unerwartet über einen hereinbricht. Davon profitieren natürlich auch die sattsam bekannten Perlen wie „Dreamline“, „Red Sector A“ oder „YYZ“.

Kurz gesagt, RUSH plus Streicher ist für Musik-Fans ungefähr das, was Schokoladenpudding plus Schokoladensoße für Endorphin-Junkies sein muss. Und da exzessive Schwärmereien nicht in ein Review gehören, sei abschließend jedem Leser diese DVD, die zusätzlich mit einer Tourdokumentation, Interviews, einem Soundcheck-Mitschnitt und zwei auf der Bühne gezeigten Kurzfilmen aufwartet, wärmstens ans Herz gelegt. Für RUSH-Fans ist sie eh ein Pflichtkauf, aber auch ein idealer Einstieg für Leute, die sich bisher nicht mit der Band beschäftigt haben. 11 von 10 möglichen Punkten. Mindestens.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu RUSH