Band Filter

RYAN ADAMS - Ten Songs From Live At Carnegie Hall

VN:F [1.9.22_1171]
Artist RYAN ADAMS
Title Ten Songs From Live At Carnegie Hall
Homepage RYAN ADAMS
Label SONY
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Im Herbst 2014 bespielte RYAN ADAMS die Carnegie Hall in Manhattan – nun gibt es zu diesen Auftritten auch einen entsprechenden Live-Mitschnitt. Dieser Longplayer dokumentiert Ryans Gigs am 15. und 17. November in der bekannten Konzerthalle New Yorks mit insgesamt 42 Songs. Neben dieses ausführlichen Live-Albums erscheint parallel noch eine reduzierte und günstigere Variante: „Ten Songs From Live At Carnegie Hall“ heißt sie und der Titel ist Programm.

Der begnadete Alternative-Country-Musiker hat von jedem Abend fünf Stücke ausgewählt, die in minimalistischer Darreichungsform, nur von der akustischen Gitarre bzw. einen Klavier begleitet (ok, wir wollen die Mundharmonika auf „New York, New York“ oder auch „Come Pick Me Up“ nicht unerwähnt lassen), dem Publikum vorgetragen wurden. So durften sich die jeweils 2.800 Besucher auf den fünf Ebenen der imposanten Konzertstätte beispielsweise über zarte Pianoakkorde zu „Sylvia Plath“ vom 2001er „Gold“ freuen – und jetzt auch die Fans im heimischen Wohnzimmer. Zwei neue Stücke hat der 40-jährige im Big Apple auch gespielt. „This Is Where We Meet In My Mind” und „How Much Light“ sind diese funkelnagelneuen Lieder und bevor der sympathische Ryan das hörenswerte  „How Much Light“ zum Besten gibt, unterhält er seine Fans noch mit ein paar amüsanten einführenden Worte zur Entstehung der Nummer, was ebenfalls auf CD für die Ewigkeit konserviert wurde.

So liest sich die Tracklist der abgespeckten VÖ im Einzelnen:

1.   Oh My Sweet Carolina
2.   Nobody Girl
3.   New York, New York
4.   Sylvia Plath
5.   This Is Where We Meet In My Mind
6.   My Wrecking Ball
7.   Gimme Something Good
8.   How Much Light
9.   Kim
10. Come Pick Me Up

So ganz genau weiß ich zwar nicht, an welche Käuferschichten sich „Ten Songs From Live At Carnegie“ wenden soll, denn der echte Fan wird die kompletten 42 Songs hören wollen, aber vielleicht ist die Kurzversion ein Angebot an die RYAN-ADAMS-Anhängerschaft, die gerade ein bisschen knapp bei Kasse ist. Einen schönen Einblick in zwei besondere Konzertabende gibt schließlich auch dieser Silberling in jedem Fall.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

RYAN ADAMS - Weitere Rezensionen

Mehr zu RYAN ADAMS