Band Filter

Request did not return a valid result

SAMORRA - Religion of the Unbroken

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SAMORRA
Title Religion of the Unbroken
Homepage SAMORRA
Label METALTRAIT
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.6/10 (5 Bewertungen)

Die mir bisher gänzlich unbekannten SAMORRA aus dem Süden Deutschlands zocken bereits seit 1999 und konnten schon mit ihrer 2001er-Debut EP „Demo des Monats“ im Metal Hammer werden, woraus sich ein Plattendeal für die Debütscheibe „Audioleech“ ergab. Man spielte massenhaft Liveshows und bei der Tour mit STYGMA IV blieb deren Bassist bei SAMORRA hängen, da sich seine Combo mal gleich auflöste.

So wurde von Februar bis September 2006 die vorliegende zweite Scheibe aufgenommen. Und die 11 Songs + Intro bieten geilmelodischen Heavy Rock mit Alternative-Einschlag. Die lange Produktionszeit macht sich in dem sehr amtlichen Sound bemerkbar. Auch die Aufmachung der CD ist sehr professionell ausgefallen und Vokalist Axel Friedrich gehört definitiv zu den sehr guten in seinem Bereich! Ein bisschen was von NICKELBACK hat das alles. Neben metallischen Treibern wie dem eröffnenden Titeltrack, dem hittigen „Can´t Wake it Up“ oder der Granate „Sorrow Within“ hat man mit dem mit schöner Orchestrierung beginnenden „Where it all Begins“ auch etwas ruhigeres Futter eingezimmert. Das hat alles Hand und Fuß, was man hier zu hören bekommt. Neben den fetten Gitarren, die vor allem schnellere Tracks wie „In Secrecy“ schön metallisch erschallen lassen, ist es immer wieder das Organ von Axel, welches über allem thront! Sogar schön IRON MAIDEN wird von Gitarrist Armin Bruckmeier gehuldigt (im Mittelpart von „Your Holiness“)! Damit müsste doch was zu reißen sein.

Zumal mit Soulfood ein vernünftiger Vertrieb und mit CMM eine gute Promofirma am Start sind, um die Band zu pushen. Dagegen spricht allerdings, dass die Homepage das letzte Mal vor über einem halben Jahr upgedatet wurde! Doch da man unter den 11 Songs keinen einzigen Schwächler hat, ist die Ausgangslage gut, wie bei wenigen deutschen Bands! Jetzt seid Ihr am Zug…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SAMORRA - Weitere Rezensionen

Mehr zu SAMORRA