Band Filter

SATAN’S HOST - Great American Scapegoat 666

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SATAN’S HOST
Title Great American Scapegoat 666
Homepage SATAN’S HOST
Label MORIBUND RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Was schon die beiden letztjährigen Re-Releases „Burning the Born Again“ (2004) und „Satanic Grimoire“ (2006) ankündigten, setzt sich mit dem neuen Werk fort: SATAN’S HOST wollen es 22 Jahre nach dem Fabel-Kult-Debüt „Metal from Hell“ noch mal richtig wissen. Nach eben jener Scheibe (mit einem gewissen Harry Conklin am Mikro…) kam ja nichts mehr und bis zur Jahrtausendwende verschwand die Band in der Versenkung.

Heuer brettert man eine etwas härtere thrashigere Version des damaligen Power Metals… Satanic Metal! Was mit „Ave Lucifer“ noch recht bedächtig beginnt, entwickelt sich über das mächtige doomige „Dragons~Darkness“ hin zu orkanartigem Knüppel-Thrash im Titeltrack. Erinnert irgendwie manchmal an alte ACHERON-Großtaten. Wird aber auf die Dauer auch etwas stumpf, da die Songs gerne die 6-Minuten-Grenze überschreiten. Das treibende „Pyromancy.The Art of Fire“ bricht da mit seinem Hang zum Ur-Metal der 80er etwas aus.

Für Fans des undergroundigen Satanic Thrash Metals ein Pflichtkauf, alle anderen sollten sich erst mal mit dem sehr eigenen Doom/ Knüppel-Wechselsound der Amis vertraut machen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SATAN’S HOST - Weitere Rezensionen

Mehr zu SATAN’S HOST