Band Filter

Request did not return a valid result

SAXON - Into the Labyrinth

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SAXON
Title Into the Labyrinth
Homepage SAXON
Label SPV
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Auch die Urgesteine SAXON hauen wieder ein frisches Werk auf den Markt. Produziert hat man in den Krefelder Twilight Studios, bekanntlich ja BLIND GUARDIANs Heimatstätte. Und so kommt der Opener „Battalions of Steel“ gleich mal sehr bombastisch und fett aus den Boxen geröhrt, extrem metallischer Headbanger mit ordentlich Speed inne Backen! Die Single „Live to Rock“ dürfte schon bekannt sein, da schon seit letzten Oktober als Download verfügbar. Ein typischer SAXON-Groover der alten Schule, der seinen festen Platz in zukünftigen Setlisten finden wird. Ein wenig AC/DC-lastig im coolen Refrain, aber sehr geil. Von alten Säcken kann man bei Biff und seinen Mannen nun wahrlich nicht sprechen! Hier wird nichts dem Zufall überlassen. Auch das sehr harte „Demon Sweeney Todd“ fönt Euch die Locken glatt, nach einem kurzen Instrumental geht’s mit „Valley of the Kings“ erneut bombastisch-speedig zur Sache. Ob die Studiobesitzer abgefärbt haben? Scheint so.

Denn auch im weiteren Verlauf wird ordentlich Dampf gemacht (unglaublich fette und runtergestimmte Gitarren!), aber immer mit dem SAXON-eigenen Melodieverständnis. Fetter produziert als die letzten Scheiben ist „Into the Labyrinth“ allemal, und das ist auch gut so! Natürlich lebt die Band von den zahllosen eigenen Klassikern, aber mit diesem neuen Geschoß hat man frisches Blut zugeführt, welches nicht nur Fans der Combo begeistern sollte (man höre nur das extrem hart riffende Groovemonster „Crime of Passion). Ein erneuter eindrucksvoller Beweis, wie man sich als alte Combo auch heutzutage noch sehr gut behaupten kann im Metal-Pool!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SAXON - Weitere Rezensionen

Mehr zu SAXON