Band Filter

SCALA & KOLACNY BROTHERS - Unendlich

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SCALA & KOLACNY BROTHERS
Title Unendlich
Homepage SCALA & KOLACNY BROTHERS
Label WARNER
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Der 1996 gegründete belgische Mädchenchor SCALA wird von den beiden Brüdern Stijn und Steven Kolacny geleitet und besteht aus bis zu 200 Personen. Im Kern sind es jedoch um die 20 Chorsängerinnen zwischen 16 und 26 Jahren, die von Stijn dirigiert und von Steven am Piano begleitet werden. 2004 machte dieser Chor mit Coverversionen von „Schrei nach Liebe“ (DIE ÄRZTE) und „Engel“ (RAMMSTEIN) auf sich aufmerksam. 2005 folgte das erste deutschsprachige Album „Grenzenlos“, das es immerhin bis auf Platz 42 der Charts schaffte. Jetzt legen unsere westlichen Nachbarn den zweiten Silberling in deutscher Sprache nach. Der Longplayer heißt „Unendlich“ und enthält 14 überwiegend große Hits, die in bewährter Weise völlig neu arrangiert wurden.

Wenn lediglich ein Tasteninstrument zum Einsatz kommt, ist klar, dass der Fokus ganz klar auf den jugendlichen Chorstimmen liegt. Die sorgen beim Opener „Liebe ist meine Rebellion“ für eine enorme emotionale Intensität und „Applaus Applaus“ gerät zur fast schon zur engelsgleichen, himmlischen Hymne. Keine Frage, dass auch „Bei meiner Seele“ von großen Gefühlen geprägt ist und auch Songs wie „Schönste Zeit“ und „Wie soll ein Mensch das ertragen“ oder auch „Stark“ werden zu opulenten Chorälen, während der Stadion-Rocker „Tage wie diese“ plötzlich voller musikalischer Poesie steckt. Ein absolutes Evergreen in jedem Gewand ist zweifellos „Für mich soll’s rote Rosen regnen“, das deshalb auch in dieser Darreichungsform zu überzeugen weiß. Der 2014er WM-Hit „Auf uns“ erstrahlt derweil in neuer Stimmgewalt und dass auch Indie-Nummern chortauglich sind, beweisen „Landungsbrücken raus“ und „Universal Tellerwäscher“. Weitere zeitlose Klassiker in neuer tonaler Anmutung: „Cello“ und „Berlin“. Für den Bonus-Track „Ready Or Not“ gab es währenddessen etwas mehr instrumentale Unterstützung. Die opulente SCALA & KOLACNY-BROTHERS-Bearbeitung des FUGEES-Hits finden sich im Übrigen auch auf dem Kult-Shooter „Evolve“.

Mit ihrer Idee, bekannte Pop-Songs in chortaugliche Arrangements zu transformieren, haben SCALA & KOLACNY BROTHERS nicht nur längst die klassischen Konzertsäle erobert, sondern auch bereits auf Rock-Ereignissen wie dem Coachella und dem legendären SXSW-Festival gesungen. Daneben gibt es übrigens auch Eigenkompositionen und Klassik-Interpretationen, sowie Alben in englischer und französischer Sprache. Auch die Werbung hat den erfolgreichen und mit vielen Preisen dekorierten Chor für sich entdeckt. So nutzten die Volks- und Raiffeisenbanken MIA.s „Hungriges Herz“ in der SCALA & KOLACNY-BROTHERS-Machart für eine Kampagne. Weiterhin findet sich im Soundtrack zu David Fintchers „The Social Network“ RADIOHEADs „Creep“ in einer Chor-Berarbeitung der Belgier. Immer mehr kommen auch Schlagzeuggeräte, Synthesizer und regelmäßig auch eine eigene Rockband zum Sound der Gesangsgruppe hinzu. Davon ist „Unendlich“ allerdings noch weitgehend unberührt, hier wird auf die Kraft der Stimmen gesetzt, die den doch recht unterschiedlichen Stücken ein einzigartiges Flair verleihen.

Tracklist:

1. FRIDA GOLD – Liebe ist meine Rebellion
2. SPORTFREUNDE STILLER – Applaus Applaus
3. XAVIER NAIDOO – Bei meiner Seele
4. BOSSE – Schönste Zeit
5. PHILIPP POISEL – Wie soll ein Mensch das ertragen
6. DIE TOTEN HOSEN – Tage wie diese
7. HILDGARD KNEF – Für mich soll‘s rote Rosen regnen
8. ANDREAS BOURANI – Auf Uns
9. KETTCAR – Landungsbrücken Raus
10. ICH + ICH – Stark
11. UDO LINDENBERG – Cello
12. IDEAL – Berlin
13. DIE STERNE – Universal Tellerwäscher
14. THE FUGEES – Ready Or Not (Bonus-Track)

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SCALA & KOLACNY BROTHERS - Weitere Rezensionen

Mehr zu SCALA & KOLACNY BROTHERS