Band Filter

SCHILLER - Summer In Berlin (Doppel-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SCHILLER
Title Summer In Berlin (Doppel-CD)
Homepage SCHILLER
Label SONY MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

„Summer In Berlin“ bereits im Februar? Das ist kein Problem mit Christopher von Deylen, der vermutlich vielen besser unter seinem Projektnamen SCHILLER bekannt ist. Seit 1998 steht der mittlerweile 50-jährige Musiker, Komponist und Produzent für stimmungsvolle Kammer-Elektronik mit collagenhaften Ambient-Sounds, treibende Clubtracks und ausufernde Klangkaskaden, die jetzt unter dem Titel „Summer In Berlin“ als episches XXL-Roadmovie in die Plattenläden kommt.

„Summer In Berlin“ ist nicht nur ein neues Album, „Summer In Berlin“ versteht sich darüber hinaus als (Live-)Werkschau und als Preview auf das, was man in Zukunft noch von Christopher von Deylen erwarten darf. Seine Vergangenheit ist hinlänglich bekannt: Mit seinen zehn bisher veröffentlichten und vielfach Edelmetall-gekürten Longplayern hat SCHILLER die deutsche Popmusik wie kaum ein Zweiter geprägt; die letzten vier Alben konnten jeweils in Folge die deutsche Charts-Spitze entern. Erst Ende Oktober hat der Klangforscher unter eigenem Namen die Nummer-Eins-Scheibe „Colors“ vorgelegt.

Jetzt folgt „Summer in Berlin“ und zwar in diesen Darreichungsformen:

1) Super Deluxe Edition mit 2 BluRay/2CD mit ca. 8 Stunden Laufzeit

Inhalt:

CD1:  das neue Studioalbum mit 14 neuen SCHILLER-Tracks featuring ALPHAVILLE, TRICIA MCTEAGUE, THORSTEN QUAESCHNING uvm.

CD2:  Live-Album zur „Es werde Licht“-Tour

BluRay 1:   SCHILLER – Live In Berlin – Konzertfilm – 120 Minuten + Bonus

BluRay 2: SCHILLER & THORSTEN QUAESCHNING (TANGERINE DREAM) – live aus dem Lido in Berlin (Streaming Konzert über 60 Minuten)

SCHILLERs Berlin – Extra Film von Christopher – 30 – 45 Minuten + Bonus

Auf 7.500 Stück limitierte Edition im gebundenen Pozzollli-Buch + dickem Schuber

Bonus:  ein individuell vom Künstler fotografiertes und handsigniertes Berlin-Foto

2) Deluxe Edition mit 2 CDs (CD1: neues Studio-Album und CD2: Live Album)

3)  Limitierte Vinyl Edition (2 Vinyl – 180 Gramm coloured vinyl im Gatefold)

4)  Digital Download & Streaming Edition (28 Titel in 2 Komponenten mit über 160 Minuten)

Und was erwartet den geneigten Hörer stilistisch? Nun, es dürfte kein Geheimnis sein, dass SCHILLER die Opulenz liebt. Da darf die eröffnende Großstadtsymphonie „Der Klang der Stadt“ auch schon mal über rund 20 Minuten zelebriert werden, bevor das titelgebende „Summer In Berlin“ gemeinsam mit ALPHAVILLE performt wird. Das energiegeladene Remake des ALPHAVILLE-Kulthits aus dem Jahr 1984 ist für Christopher von besonderer Bedeutung und zweifellos eines der Highlights der aktuellen Veröffentlichung. Von Deylen selbst sagt: „Ich habe diesen Song als Teenager nonstop auf Vinyl gehört und jeden Ton inhaliert. Damals klang ‘Berlin’ für mich nach ultimativem Fernweh.“ – wenn es danach geht, führt die Reise sogar noch etwas weiter, denn „Das Goldene Tor“ – eine Zusammenarbeit von SCHILLER mit der persisch-kurdische Künstlerin YALDA ABBASI – bringt eine Prise Orient in die Musik, die man auch beim nachfolgenden „Berlin Tehran“ noch spürt. Eine weitere Singleauskopplung neben „Summer in Berlin“ sind das sphärische „Der goldene Engel“ und das pulsierende „Miracle“, bei dem Tricia McTeague für die Vocals verantwortlich zeichnet. Die Dame leiht auch dem treibenden „Guardian Angel“ ihre Stimme und ist bei der an ARCHIVE erinnernden Ambient-Nummer „Universe“ auf dem „Live In Berlin“-Silberling zu hören. Technoide Töne schlägt derweil das mehr oder minder instrumentale „Metropolis“ an, bevor Christopher von Deylen gemeinsam mit Thorsten Quaeschning von TANGERINE DREAM beim beinahe 20-minütiges Closing-Epos „Dem Himmel so nah“ noch einmal alle SCHILLER-Register zieht.

Da mir keine visuellen Eindrücke vorliegen, kann ich nur bestätigen, dass die Musik und der Sound auf „Summer in Berlin“ ihre Wirkung nicht verfehlen. Gleichzeitig bin ich mir jedoch sicher, dass SCHILLER an der Optik nicht gespart hat und es nicht nur feinste Kost für die Ohren, sondern auch für die Augen gibt. Damit hat der Künstler seiner Wahl-Heimatstadt zweifellos ein imposantes Denkmal gesetzt!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SCHILLER - Weitere Rezensionen

Mehr zu SCHILLER