Band Filter

SCHOCK - Glamour

Artist SCHOCK
Title Glamour
Homepage SCHOCK
Label ZEITBOMBE/ STRANGEWAYS
Leserbewertung

SCHOCK sind ja nun eine dieser Formationen, die sich allein auf den Sänger konzentrieren, der Rest der Band bleibt gesichtslos. Und genau wie auch bei einigen CDs von H.I.M. oder MARILYN MANSON (mit denen SCHOCK ja bereits beim ersten Album verglichen wurden) ziert ein wunderschön kitschiges Foto vom Bandleader das Cover. Michael Schock mit düster-erotischem Blick und offenem Hemd, tja mein lieber, Pech gehabt! Denn hier rezensieren noch echte Männer…

Also die CD gezückt und mal schauen, was sich musikalisch verändert hat. „Ware Fleisch“ war wirklich ein ausgezeichneter Ohrwurm auf dem Vorgänger „Erwacht“, der Rest sicherlich auch überdurchschnittlich für ein Debüt. Auf derselben Schiene fahren auch die 12 neuen Kompositionen, alle wiederum mit deutschen Texten ausgestattet. Und die sind wirklich zumeist gelungen und tiefsinnig, wenn man davon absieht, dass sich Herr Schock bei „Sag es mir“ stark an PURPLE SCHULZ anlehnt („Warum bin ich geboren, bevor ich da war, war ich schon verloren…“). Macht ja nichts, das meiste kann vorbehaltlos überzeugen und erinnert an eine etwas härtere Variante von ZERAPHINE. Wunderbar eingängige Refrains fressen sich schon nach wenigen Durchgängen ins Ohr („Fahr zur Hölle“, „Kein Licht“), wobei „Härte“ hier relativ ist. Denn die Produktion drängt die E-Gitarren stark in den Hintergrund, um Michael alle Freiheiten zu lassen. Und die nutzt er auch, gerade in den ruhigen Stücken, wie dem leicht trip hoppigen „Weiss wie Schnee“. Dieser Song offenbart aber auch die stimmlichen Grenzen des Wunderknaben, denn hier jault er doch ein wenig in der Gegend herum… Ein weiterer kleiner Minuspunkt sind die langweilig programmierten Drums, die zudem sehr Plastik-mässig rüberkommen.

Aber das soll nicht über eine äußerst gelungene CD hinwegtäuschen, die in der Gothic-Szene sicher viele Freunde finden wird. Auch tolerante Dark Metaller können hier mal reinhören, die Mädels dürfen sogar zusätzlich noch das Artwork bestaunen! Zusätzlich wird es den Track „Tanz“ noch als Club-Single geben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SCHOCK - Weitere Rezensionen

Mehr zu SCHOCK