Band Filter

SECTU - Inundate

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SECTU
Title Inundate
Homepage SECTU
Label VICISOLUM PRODUCTIONS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (3 Bewertungen)

Ok, eine weitere Zusammenkunft von schwedischen Musikern diverser Bands, die mal wieder eine neue Band gründen und dann klingen, wie so viele andere auch? Fast, denn Stefan Lundgren (MÖRK GRYNING, NECROMICON), Peter Nagy-Eklof (MÖRK GRYNING, ETERNAL OATH) und Calle Bäckström (CB MURDOC) sind zwar Schweden und ihre neue Band SECTU spielt auch eindeutig Death Metal, aber dieser klingt nicht klassisch schwedisch, weder Stockholm noch Göteborg stehen hier im Vordergrund!

Viel mehr orientieren sich die Nordmannen an den klassischen Sounds von MORBID ANGEL, aber auch SINISTER und BRUTALITY scheinen deutlich durch. So findet man auf „Inundate“ sowohl brutale Klopper-Passagen, aber eben auch mächtig düstere, groovende Mitdempo-Walzpassagen, verspielte Melodien und versierte Solo-Frickeleien. Dabei brauchen sich die Musiker in Sachen spielerisches Niveau nichts vormachen zu lassen, kennt man doch ihre vergangenen Leistungen und auch hier überzeugen Drum-Abteilung und Saitenhexer auf ganzer Linie, während die Growls klassisch und satt aus tiefsten Höllenschlunden zu uns herauf grollen!

Eine nette Angelegenheit, deren Manko ganz eindeutig das Songwriting ist. So spielen sich SECTU auf „Indunate“ zwar fast wörtlich einen Wolf, die Songs selbst allerdings schaffen es nicht, den Hörer auf lange Sicht mitzureissen und zu fesseln, so dass man nach wenigen Durchläufen schon ein wenig das Gefühl hat, alles gehört zu haben und daher die Scheibe nicht zwingend nochmal starten muss! Verbessert man sich in diesem Bereich und arbeitet zudem noch ein wenig an der Produktion, dürfte sich hier etwas Vielversprechendes entwickeln!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SECTU - Weitere Rezensionen

Mehr zu SECTU