Band Filter

Request did not return a valid result

SERUM 114 - Die Nacht mein Freund

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SERUM 114
Title Die Nacht mein Freund
Homepage SERUM 114
Label NAPALM RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.3/10 (3 Bewertungen)

2006 fanden sich SERUM 114 in Frankfurt zusammen. Der Name ist dem Stanley-Kubrick-Film „Uhrwerk Orange“, einer Verfilmung des gleichnamigen Romans, entliehen. Dieses chemische Mittel sollte aus Kriminellen und Psychopathen gute Bürger machen, was jedoch misslang. Ob aus der Punkrock-Combo in den letzten zehn Jahren dienliche Stützen der Gesellschaft geworden sind? Egal, denn immerhin haben die Jungs auf ihrem fünften Longplayer was zu sagen und lassen es amtlich krachen.

Den Anfang macht der treibende Titeltrack „Die Nacht mein Freund“, mit dem der Vierer schon mal gekonnt den letzten Schlaf aus den Augen wischt. Als temperamentvoller Blick zurück und nach vorn empfiehlt sich „Mein Leben, meine Wahl“ und  die „Wilde Zeit“ ist bei SERUM 114 vermutlich noch lange nicht vorbei, auch wenn es die Hessen an dieser Stelle ein wenig ruhiger, aber durchaus mitgrölkompatibel angehen lassen. Dank „Schlaflos“ zieht das Tempo wieder an und „Ich sehe Rot“ macht unmissverständlich klar, dass bei SERUM 114 für Nationalismus kein Platz ist. Stattdessen wird straight gerockt und „Ich lebe“ sorgt ebenso wie „Lasst mich gehen“ für die nötige Portion Emotionen, um dem lebhaften Punk-Rock Seele einzuhauchen. Natürlich lassen die Herren sich zum zehnjährigen Band-Geburtstag nicht lumpen, weshalb „Wie lange noch“ oder auch „Gute Nacht, Freunde“ direkt ins Ohr gehen. Und wenn „Der Rosenkrieg“ ausbricht, darf sogar Tango getanzt werden! „Betäubt von Dir“ und „Lia“ machen den Reigen voll, wobei die letztgenannte Nummer so was wie die Punk-Variante von PURs „Lena“ ist.

Ansonsten bewegen sich SERUM aber doch eher irgendwo zwischen den HOSEN und BROILERS. Wobei Esche (Gesang/Gitarre), Markus (Bass), Nils (Schlagzeug) und Thorsten (Gitarre) als musikalisches Vorbild SOCIAL DISTORTION nennen. Mit ihrem Bonus-Track „Ich bin so“ erinnern sie mich zudem an die alten Recken von D-A-D, wenn die Gebrüder Binzer ihr „Laugh’n’ A ½” zum Besten geben. Gleichzeitig ziehen die Frankfurter aber ihr ganz eigenes Ding durch und deshalb haben SERUM 114 mit „Die Nacht mein Freund“ auch gute Chancen im Jubiläumsjahr richtig durchzustarten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SERUM 114 - Weitere Rezensionen

Mehr zu SERUM 114