Band Filter

SET AND SETTING - Tabula Rasa

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SET AND SETTING
Title Tabula Rasa
Homepage SET AND SETTING
Label PELAGIC RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

SET AND SETTING machen „Tabula Rasa“. So heißt zumindest das vierte Album von Shane Handal (Gitarre), Ryan Fugate (Gitarre), Stephan Handal (Drums) und Grzesiek Czapla (Bass) aus dem sonnigen St. Petersburg in Florida. Luftige Sunshine-Melodien haben sich die Herrschaften allerdings nicht auf die Fahnen geschrieben. Stattdessen soll es amtlich was auf die Mütze geben, denn der Post-Rock-Sound der Amis war noch nie so heavy wie bei der aktuellen Veröffentlichung – wie sie selbst zu Protokoll geben.

Dies lässt der verspielte Auftakt „Circling Doldrums“ noch nicht wirklich erkennen, doch mit dem nachfolgenden „Revisions Through…“ machen die Instrumentalrocker überzeugend klar, dass sie sich auch auf metallische Kantigkeit verstehen.  Als wäre nie etwas gewesen, übernimmt „…Perennial Longing“ mit zartem Wellenrauschen, dem jedoch alsbald dynamische Langäxte zur Seite gestellt werden. Das Prinzip zarter Start mit harter Fortsetzung funktioniert auch bei „Ecdysis“, wobei das Strickmuster ein wenig unspektakulär daherkommt. Überhaupt hätte ein wenig mehr Stringenz dem Sound gutgetan. So recht scheint der Vierer sich selbst nicht zu trauen, denn irgendwie klingen die Songs bisweilen seltsam ausgebremst; so hätte man beispielsweise aus dem spielerischen Moment bei „Elucidation“ zweifellos mehr rausholen können, wohingegen „Desolate Waves Confine…“ schlicht uninspirierter Lärm ist. Das finale „…Wandering Tribulation“ versöhnt derweil mit einer knackigen Melodieführung, ohne jedoch zum Erlebnis zu werden.

SET AND SETTING dümpeln mit „Tabula Rasa“ einfach zu sehr im Mittelmaß. Auf „Tabula Rasa“ wäre zweifellos mehr möglich gewesen, so sucht man vergeblich nach den Trademarks, die das Album außergewöhnlich machen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SET AND SETTING