Band Filter

SHOUT OUT LOUDS - Optica

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SHOUT OUT LOUDS
Title Optica
Homepage SHOUT OUT LOUDS
Label UNIVERSAL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (3 Bewertungen)

SHOUT OUT LOUDS haben sich Zeit gelassen mit ihrem vierten Album. Bereits 2011 begannen die Arbeiten an „Optica“, erstmals wurde selbst (mit Hilfe des Co-Produzenten Johannes Berglund) produziert und es schien keine zeitlichen Limits zu geben. Im November 2012 folgte dann die erste Single-Auskopplung „Blue Ice“, ehe jetzt die Langrille das Licht der Plattenläden erblickt hat.

Die fünf Schwedenhäppchen von SHOUT OUT LOUDS besinnen sich bei den zwölf Songs ihres jüngsten Outputs auf den leichtfüßigen Indie-Pop skandinavischer Prägung, mit dem sie vor zehn Jahren begonnen haben. In diesem Sinne startet dann auch der beschwingte Opener „Sugar“ und auch das sich anschließende „Illusions“ bittet gut aufgelegt auf den Indie-Dancefloor, ehe die bereits erwähnte Vorabsingle „Blue Ice“ ein wenig ruhigere Töne anschlägt und an die US-Kollegen von THE NATIONAL erinnert. Mit Tempo und guter Laune legt „4th of July“ flotte Synthie-Rhythmen vor, die auf die verspielten Melodien von „Burn“ treffen, bevor Flötentöne und Klavierakkorde „Walking In Your Footsteps“ dominieren und zum verspielten „Glasgow“ ebenso wie zum melancholischen „Where You Come In“ getanzt werden darf. Mein persönlicher Favorit ist das unterkühlte „Hermila“, das mit dem Gesang von Keyboarderin Bebban Stenborg gefällt und stilistisch ein wenig an die Damen von CLIENT denken lässt. Mit „Chasing The Sinking Sun“ stehen erneut flotte Hooks mit viel Drive auf dem Programm und auch das ruhige „Circles“ bemüht sich um warme Klänge mit Ohrwurmcharakter, denen mit dem finalen „Destroy“ ein weiterer Midtempo-Song zur Seite gestellt wird. Dass die Nummer an THE CURE verweist, liegt ohne Zweifel an der stimmlichen Nähe Adam Olenius’ zu Robert Smith, aber auch die instrumentale Gestaltung (inkl. Gebläse) würde durchaus ins Stammbuch der Engländer passen.

Der Frühling lässt noch auf sich warten, aber wenn dann irgendwann die Sonne höher kommt und die Natur erwacht, haben wir mit „Optica“ zweifellos schon mal den passenden federleichten Begleiter für die ersten Sonnenstrahlen des Jahres.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SHOUT OUT LOUDS - Weitere Rezensionen

Mehr zu SHOUT OUT LOUDS