Band Filter

SILENT SCREAM - Public Execution

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SILENT SCREAM
Title Public Execution
Homepage SILENT SCREAM
Label STUPIDO RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (3 Bewertungen)

Zwei tragische Todesfälle sind nicht gerade ein einfacher Start für eine Band. Nicht mal für eine Gothic Rock-Band. SILENT SCREAM sind die letzten drei verbliebenen Musiker der finnischen Gothic Rock/ Post Punk-Legende VARJO. Von Mitte der Neunziger an entwickelte sich diese zur erfolgreichsten Gothic-Band mit finnischen Texten. Nach dem dritten Album verschwand der Keyboarder spurlos und wurde ein und ein halbes Jahr später tot aufgefunden. VARJO machten weiter, supporteten NEW MODEL ARMY und wollten gerade ihr fünftes Album aufnehmen, als auch noch der Gitarrist bei einem Brand verstarb. Vier Monate später, im Januar 2010, wurde zwar noch das letzte Album veröffentlicht, aber auch das Ende von VARJO war gekommen.

Und so entschieden sich die verbliebenen drei Musiker, unter dem Namen SILENT SCREAM das große Erbe anzutreten. Musikalisch blieben sie ihren Wurzeln ziemlich genau treu. Nur die Sprache wechselte von finnisch auf ausschließlich englisch. Mit „Public Execution“ liegt nun der Nachfolger des 2010er „In the cinema“. SILENT SCREAM machen rotzigen, rauen und dreckigen Goth-Rock der punkigen Sorte. Immer mit Druck nach vorne und voll auf die Mütze, auch wenn es im Mittelstück mal etwas ruhiger (aber nicht weniger verstörender) zur Sache geht. Die Finnen verstehen es, den Hörer (positiv) zu überraschen.

Für Fans von ALIEN SEX FIEND und CHRISTIAN DEATH ein absolutes Muss. Eine Perle der guten alten Batcave-Zeiten… auch wenn die schon lange vorbei ist. Oder vereinzelt eben auch nicht, wie man hier hören kann. SILENT SCREAM zieht den Hörer unaufhaltsam mit und auch wenn Goth-Rock nicht unbedingt zu meinen absoluten Lieblings-Genres zählt, wird sich diese Scheibe mit Sicherheit noch häufig in meinem Player drehen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SILENT SCREAM - Weitere Rezensionen

Mehr zu SILENT SCREAM