Band Filter

SIR SIMON - Goodnight, Dear Mind…

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SIR SIMON
Title Goodnight, Dear Mind…
Homepage SIR SIMON
Label STRANGE WAYS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

SIR SIMON – das ist Simon Frontzek. Der Typ mit der großen Nerd-Brille, der seit 2008 bei TOMTE Keyboard spielt und dem die Indie-Mädels zu Füßen liegen. Dass das so ist, scheint den Musiker und Produzenten immer wieder aufs Neue zu verwirren und natürlich zu schmeicheln und ich bin mir sicher, dass „Goodnight, Dear Mind“ jede Menge weibliche Käufer finden wird. Auf seiner zweiten LP nach dem 2008er Debüt „Battle“ hat Simon Frontzek zehn kleine Songperlen zusammengestellt, die jedoch nicht nur das Herz seiner femininen Anhängerschaft höher schlagen lassen, sondern auch diejenigen Männer erreichen wird, die akustische Musik mit Tiefgang mögen wie sie beispielsweise die WEAKERTHANS im Repertoire haben.

Der Opener „Congratulations“ startet verhalten und doch kraftvoll, ehe der Titeltrack „Goodnight, Dear Mind…“ aufgeräumte Gitarrenhooks hinterherschickt. Mit „1993“ schlägt SIR SIMON erneut ruhige Töne an, die ebenso wie das verspielte „Comfort Noise“ gefangen nehmen. „Birthday, Christmas, New Year“ haut in die gleiche Kerbe, während „Right Place, Wrong Time“ ein wenig mehr Tempo macht. „Make Them Sing“ setzt auf eine wunderbar reduzierte Instrumentierung, die von einem Banjo und einer dezenten Rhythmusfraktion dominiert wird, bis schließlich ein paar Bläser ins Spiel kommen, die Simons warmen Gesang kongenial begleiten. Mein Highlight der Platte! „Something To Write Home About“ besticht mit sentimentaler Schönheit, ein Umstand, der sich auch bei „Exit Sign“ wiederfindet. Sehnsuchtsvoll klingt die Musik allenthalben, so auch beim finalen „Goodbye“, mit dem SIR SIMON auf ganz wunderbare Weise Tschüß sagt.

„Goodnight, Dear Mind…“ ist eigentlich keine große Sache und genau das macht den Silberling so großartig. Simon Frontzek ist es gelungen, unglaublich viel Wärme und Gefühl in seine auf den Punkt arrangierten Akustiksongs zu packen, sodass man gar nicht anders kann als gebannt zuzuhören und ins Schwärmen zu geraten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SIR SIMON - Weitere Rezensionen

Mehr zu SIR SIMON