Band Filter

SISTERKINGKONG - She sees wolves

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SISTERKINGKONG
Title She sees wolves
Homepage SISTERKINGKONG
Label VIERSIEBENRECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
3.5/10 (27 Bewertungen)

SISTERKINGKONG – was für eine Band assoziiert man mit diesem Namen? Eine Combo von gestandenen Frauen, ausgestattet mit der Figur und dem Charme einer ostwestfälischen Fleischereifachverkäuferin? Tja, knapp daneben. Vier Jungs und eine Dame aus Dortmund präsentieren unter diesem Namen eine entspannte Mischung aus Singer / Songwriter und Indiepop.

Für ihr erstes Album mit dem Titel „She sees wolves“ wählen sie einen gemütlichen Einstieg. „Nighttime“ mutet wie ein Wiegenlied an, sanft vorgetragen von Sänger Dirk, dem man anschließend bedenkenlos seine Kinder anvertrauen würde. Auch die nächsten Titel ziehen entspannt wie Sommerwolken über einen hinweg. Der hier und da etwas windschiefe Gesang erinnert manchmal an den Krefelder Kollegen von M.WALKING ON THE WATER. Interessant auch die Instrumentalisierung, so setzen zu schönen Schrebbel-Gitarren bei “Hardihood“ Klarinetten- und Violinenklänge feine Akzente. So richtig in die Felle und Saiten gedroschen wird nur bei „The best ist yet to come“, ansonsten werden die 13 Songs eher als kleine, intime Beschwörung von Melancholie aber auch Zuversicht zelebriert. Das klingt zum Beispiel bei „Henk“ schräg, sphärisch und sehr lebensbejahend gleichzeitig.

Scheinbar mühelos scheint es SISTERKINGKONG zu gelingen, über die gesamte Albumlänge schwebende Momente zu präsentieren und trotzdem sehr geerdet zu klingen, womit sie dem gestressten Großstädter eine gelungene musikalische Rückzugsmöglichkeit geschaffen haben dürften. Dafür ein „Gefällt mir“ von meiner Seite, nur der Bandname löst bei mir… na siehe oben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SISTERKINGKONG