Band Filter

Request did not return a valid result

[:SITD:] - Bestie:Mensch

VN:F [1.9.22_1171]
Artist [:SITD:]
Title Bestie:Mensch
Homepage [:SITD:]
Label ACCESSION RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.6/10 (25 Bewertungen)

Bei ihrem dritten Langspieler standen [:SITD:] vor der schweren Aufgabe, Tradition und Zukunft zu verbinden, will sagen, neue Sound-Perspektiven aufzuzeigen, ohne die altbekannten Trademarks völlig außer Acht zu lassen. So hörte man dann auch im Vorfeld von neuen Elementen, die sich allerdings auf der soliden Vorabauskopplung (die „Kreuz:Gang“ MCD im Verbund mit den Buddies von PAINBASTARD) eher noch im Hintergrund hielten. Dementsprechend gespannt war ich auf „Bestie:Mensch“, ein Titel der möglicherweise Bezug nimmt auf den gleichnamigen Filmklassiker von Jean Renoir aus dem Jahre 1938.

Und wirklich, der Opener „Herbsterwachen“ wartet mit interessanten neuen Strukturen auf, so „poppig“ klang das Trio selten, die Gesangslinien, welche sich Tom und Carsten hier teilen, fallen ebenfalls deutlich aus dem bisher bekannten Rahmen. Operation gelungen. Leider können die nachfolgenden Stücke das Niveau nur noch teilweise halten. So setzt „Stammheim“ auf die typischen Midtempo Beats mit Jaceks bekannt gleichförmigen Vocals – solide, aber bei dem Songtitel hätte ich etwas mehr Aggression erwartet. „Telepathic“ markiert gar den Tiefpunkt des Silberlings. Spannungs- wie abwechslungslose dunkle Flächen ohne sonderliche Überraschungen zerstören an dieser Stelle ein wenig den Fluss des Gesamtwerks. „Kreuzgang“ in einer etwas verspielteren, neuen Version reißt das Ruder wieder herum, danach darf Tom zum ersten Mal auf dieser VÖ ein Stück alleine tragen. Ebenso wie bei „Reincarnation“ führt das zu deutlich melodischeren Klängen, im Grunde nicht uninteressant, allerdings stößt der sympathische Ruhrgebietler insbesondere in den Höhenlagen an seine Grenzen. [:SITD:] sind eben nicht DIORAMA. Besonders positiv möchte ich noch „Propaganda“ hervorheben, im Grunde der einzige richtige Club Hit dieser relativ zahmen Elektrobestie, die mit einem Klavieroutro von dannen schleicht.

Leider lag mir die Bonus Remix CD nicht vor, die zur Abwechslung mal eine Sammlung von [:SITD:] Bearbeitungen fremder Künstler enthält, welche zum Teil bereits bekannt sind. Siehe etwa Originale von SUICIDE COMMANDO oder TACTICAL SEKT, die uneingeschränkt empfohlen werden können. Was die eigentliche Scheibe angeht, so muss man konstatieren, dass die Herren ihre Fähigkeit, interessante Flächen und Soundspielereien zu komponieren, nicht verloren haben, allerdings wirkt die Produktion insgesamt etwas zu rund bzw. sauber. Ein wenig mehr Härte, Ecken und Kanten hätten der CD sicherlich gut getan. Somit bleibt man ein wenig hinter den Erwartungen zurück. Allerdings kein Grund, sich nicht auf die anstehende Tour im Herbst zu freuen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

[:SITD:] - Weitere Rezensionen

Mehr zu [:SITD:]