Band Filter

SIVA SIX - Nyx

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SIVA SIX
Title Nyx
Homepage SIVA SIX
Label ALFA MATRIX
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.5/10 (2 Bewertungen)

Nach dem SIVA-SIX-Debütalbum namens „End of Days“ folgt vom griechischen EBM-Duo nun ein Remixalbum mit 17 Bearbeitungen ihrer Originaltracks. Diese Remixe geben den Ausgangsstücken zum Teil einen ganz neuen Dreh und zeigen einen schwarzbunten Stilmix quer durch die härtere dunkle Gangart auf. Die beiden Hellenen Z (Texte & Gesang) und Christian Cambas (Musik & Produktion) haben ihre Original-Spuren und Sounds einigen Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung gestellt. So findet man u.a. folgende Künstler/ Bearbeitungen auf „Nyx“:

TECHNOLORGY, WOLFCHILD, eine Industrial-Variante von „Transcendence“, ANTIBODY, VENAL FLESH, Christian Cambas selbst hat „Forever“ neu abgemischt, MISERY, ANAKIN LIGHTNING und zum guten Schluss eine „High and low“-Bearbeitung von Anna Stereopoulou (passender Name für Musikgeschäft). Besonders hervor stechen eine weitere Neufassung von „Transcendence“ im typischen Minimalretro-Sound der Labelkollegen METROLAND und der Clubkracher „High and Low“ in der Version von C-LEKKTOR – EBM at it´s best! Aber derer wohl stärkste und beste Track ist, wie schon im „Original“, „Twenty Eight“, hier in der Bearbeitung von CYBORGDRIVE. Durch diese klingt die Nummer gar noch besser als beim Ausgangsmaterial, ähnliches ist C-LEKKTOR gelungen.

Alles in Allem hat das Remixen den Ur-Stücken von SIVA SIX gut getan und neue Akzente und Stile setzen können. Viele solcher Alben braucht es nicht und man legt sie schnell aus der Hand. Bei diesem Exemplar hier wird es vermutlich anders sein…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SIVA SIX - Weitere Rezensionen

Mehr zu SIVA SIX