Band Filter

SLUG - Ripe

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SLUG
Title Ripe
Homepage SLUG
Label MEMPHIS INDUSTRIES
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Es scheint ganz so, als hätte die Zeit als Bassist bei FIELD MUSIC Ian Black beflügelt, aus dem Hintergrund zu treten und selbst die musikalischen Dinge in die Hand zu nehmen. Wohlgemerkt, unterstützt durch seine bisherigen Arbeitgeber, die beiden Brüder Peter und David Brewis, in deren Studio Ian sein SLUG-Debüt „Ripe“ aufnahm!

SLUG? Ja, aber SLUG aus dem Nordosten Englands, wir sprechen hier nicht von dem US-amerikanischen Rapper gleichen Künstlernamens, wobei der Sound auf „Ripe“ bisweilen auch dezente Hip-Hop- und Rap-Anteile mitbringt. So wie es stilistisch eigentlich fast nichts nicht gibt. Der Opener „Grimacing Mask“ macht den Anschein, eine Electro-Hymne werden zu wollen, bricht dann jedoch abrupt ab und überlässt „Cockeyed Rabbit Wrapped In Plastic“ das Feld, das insbesondere durch Eierkneifer-Gesang und frickelige Sounds auf sich aufmerksam macht. „Sha La La“ bildet eine Schnittmenge irgendwo zwischen Math, Electro, Gospel und Surf, während mit „Eggs And Eyes“ auch funkige Momente in die Musik Einzug halten. Funky geht’s auch mit dem wohl poppigsten Vertreter des Silberlings weiter. „Greasy Mind“ ist sein Name, worauf mit „Shake Your Loose Teeth“ ein Song kommt, der im Vergleich fast schon als reduziert bezeichnet werden kann. „Weight of Violence“ entpuppt sich als Steel-Drum-Instrumetal und auch „Peng Peng“ verzichtet auf Gesang, lenkt das Hauptaugenmerk dieses Mal jedoch aufs Klavier. Derweil spielt „Running To Get Past Your Heart“ mit einer sehr präsenten Rhythmusfraktion, bevor „Kill Your Darling“ mit unerwarteten Breaks überrascht. Bleibt noch „At Least Show That You Care“, das etwas von einer schrägen Rock-Oper hat.

Mainstreamtaugliche Eingängigkeit sucht man auf „Ripe“ vergeblich. Stattdessen springt SLUG aka Ian Black über Genre-Grenzen hinweg und macht sein ganz eigenes, wenn auch etwas verschrobenes Ding. Wer mit FIELD MUSIC etwas anfangen kann, sollte dem Mann aber ruhig auch mal Gehör schenken.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SLUG