Band Filter

Request did not return a valid result

[SOON] - End Isolation

VN:F [1.9.22_1171]
Artist [SOON]
Title End Isolation
Homepage [SOON]
Label OSCILLATION MUSIC/ TWILIGHT
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.1/10 (25 Bewertungen)

Dass in Hamburg nicht nur die Hamburger Schule vertreten ist, stellen die vier Herren von [SOON] mit ihrem Erstlingswerk „End Isolation“ unter Beweis. Bereits Anfang des neuen Jahrtausends gegründet konnte die Band in den letzten zwei Jahren auf rund 80 Gigs (u.a. im Vorprogramm von 4LYN und den BEATSTEAKS) musikalische Erfahrungen sammeln, zu guter Letzt wurde auch das Indie-Lable Oscillation Music auf die dunklen Klänge [SOON]s aufmerksam und belohnte die Live-Bemühungen mit einem Plattenvertrag.

So präsentieren die Jungs von der Waterkant auf ihrem Debütsilberling zehn emotionsgeladene Songs in guter Dark-Rock-Tradition. Die Saiteninstrumente geben den Ton an, werden aber stets von den Keys begleitet. Dazu gesellt sich der oft verzerrte Gesang des Frontmannes Eric, wobei auch für die Drums noch genug unterstützende Arbeit bleibt. Im Ergebnis führt das zu düster-dynamischen Songs mit nicht zu überhörenden melancholischen Einfärbungen, die sich auch in den Texten widerspiegeln. Wie nicht anders zu erwarten, handeln diese von zwischenmenschlichen Problemen, der Frage nach dem Sinn des Lebens und den Irrungen und den Enttäuschungen beim Versuch, sein Leben zu meistern. Wobei [SOON] aber niemals in tiefe Depression und Langeweile verfallen, sondern ihr Heil in interessanten Arrangements und eingängigen Refrains suchen. So beginnt der Opener „All I Wanted“ eher ruhig, um dann mehr an Fahrt zu gewinnen. Ähnlich verhält es sich auch bei den übrigen Songs, mit Ausnahme von „Our Isolation“, das durchgängig etwas mehr zur Sache geht. „My Choice“ klingt wie eine Hommage an den 2001-er Longplayer „Believe In Nothing“ von PARADISE LOST, gerade die Gitarrenarbeit scheint bei SOON stark von dieser Scheibe beeinflusst zu sein.

Wem die Musik den englischen Quintetts aus jenen Tagen gefällt, wird auch „End Isolation“ mögen. Immer wieder begegnen dem Zuhörer ähnliche Kompositionen bei [SOON], wobei diese ausdrücklich nicht geklaut wirken! Die Hamburger spielen sicher nicht in der gleichen Klasse, haben aber durchaus das Potenzial noch aufzusteigen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

[SOON] - Weitere Rezensionen

Mehr zu [SOON]