Band Filter

SOULPIT - Substantial

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SOULPIT
Title Substantial
Homepage SOULPIT
Label SWEET POISON
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Man muss ja eingestehen, dass sich in der italienischen Metal-Szene neben einer Menge Schrott auch die eine oder andere gar nicht so schlechte Band finden lässt. Zu dieser Sorte gehören ohne Frage SOULPIT, die sich 2004 zusammenfanden und nun ihr Debüt präsentieren.

Und dies hat einiges zu bieten, kombinieren die Italos in ihren 11 Songs doch so manch unterschiedliche Stile. Zuvorderst wäre da natürlich der Death Metal erwähnt, mit wuchtigen Riffwalzen, knallhartem Drumming und derben Shouts. Doch dies ist lange nicht alles. So fügen SOULPIT der grundlegenden Ausrichtung noch Prog- wie auch Rock-Facetten hinzu. Da brilliert vor allem die Saitenfraktion durch filigrane und fast übertrieben kunstvolle Frickel-Parts sowie ausschweifende Melodien. Dazu macht sich der Bass mit seinen vielseitigen und dominanten Läufen zu einem unverzichtbaren Partner der Äxte. Das Drumming kommt zudem perfekt auf den Punkt. Ob geradlinig brutal, eingängig groovend oder auch komplex und verspielt: Hier geht’s präzise auf die Glocke! Sehr gelungen auch die Stimme, welche mit ihrer rauen Härte eine Art Konstante in den sehr abwechslungsreichen Songs markiert, aber wenn gebraucht, auch aus sich heraus gehen kann und z.B. bei „Close Distance Poem“ mit erst überraschenden, aber dann sehr gut passenden cleanen Vocals auftrumpft. Die Female Vocals auf dem fast jazzig-proggigen „Ephemeral Need“ harmonieren dagegen weder mit Song noch mit dem Gesamtbild des Albums und wirken ein wenig wie ein Fremdkörper.

Dennoch erhält man mit „Substantial“ ein abwechslungsreiches, vielseitiges und anspruchvolles Werk, was man aus dieser Region vielleicht nicht unbedingt erwartet hätte.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SOULPIT