Band Filter

SOUNDER - Praise be to death

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SOUNDER
Title Praise be to death
Homepage SOUNDER
Label METAL INQUISITION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Brasilianer SOUNDER zocken reinrassigen oldschool-Thrash mit leichten Death Metal-Elementen und erinnern damit natürlich ganz frappierend an SEPULTURA zu allerbesten „Beneath the Remains“-Zeiten! Der Beginn von „Madness“ ist schon mehr als nur beeinflusst, SOUNDER preschen aber undergroundiger rum, SLAYER („Extinguish the Humans“!) dürfen natürlich nicht fehlen an allen Ecken und Enden. Ab und an nimmt man mal den Fuß vom Gaspedal („Fuck, Kill and Smile“), was der Abwechslung zu Gute kommt.

Allerdings reißt einen das nicht komplett vom Hocker, auch wenn „A Friend to Lucifer“ mehr als eindeutig early CELTIC FROST im Gerüst hat, klingt schon arg wie eine Kopie. Der Sound ist ebenfalls sehr underground-rumpelig, der Gesang kann meistens nicht überzeugen, da ist einfach kein Wiedererkennungswert drin. Wie in der gesamten Scheibe. Die bringt es mit ihren 10, teils gerade mal anderthalb bis zweiminütigen Tracks nur auf schlanke 33 Minuten.

Das mag Sammlern von Südamerika-Kopisten-Thrash der dritten Liga reichen und auch wenn SOUNDER einige schön bretzelige Parts am Start haben („Drag You to Hell“) würde ich mein Geld dafür nicht auf den Tisch legen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SOUNDER - Weitere Rezensionen

Mehr zu SOUNDER