Band Filter

SPHERON - Ecstasy of God

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SPHERON
Title Ecstasy of God
Label APOSTASY RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.7/10 (7 Bewertungen)

Manche Bands erarbeiten sich ihren Status von Album zu Album, andere machen eine EP, dann eine Full Length und sind sofort On Top! Zu letzteren gehören SPHERON aus Ludwigshafen!

Die deutschen Deather schaffen es bereits mit ihrem Debüt, ein Ausrufeszeichen zu setzen. So zelebrieren die Jungs eine Kombination aus technischem Gefrickel und groovigen Death auf die 12. Im Grunde führen sie beide Generationen des Todesbleis zusammen. Da ist einerseits die Tech Death-Gemeinde, die sich einen abfrickelt und zum anderen gibt es da diejenigen, welche eine straighte Groove-Keule schwingen und auch mal in tonnenschweres Midtempo gleiten. Parade-Beispiele dafür sind u.a. „Prestige of the Mortals“, „Tragedy of the Clerics“ oder auch „Five Degrees“. Hier wird gerade hinaus los gebürstet, dass es eine wahre Freude ist und mit einem lockeren Slide gehen SPHERON in eine komplizierte Frickelpassage über, bei der so einige Kinnladen runterklappen werden, um dann auch mal wuchtig stampfend die Walze auszupacken! Mit den wichtigsten Part übernimmt dabei das Drumming. Mal konstant walzend, mal eingängig treibend, mal kantig fordernd, passt sich das Schlagzeugspiel der entsprechenden Gangart an und übernimmt des öfteren auch den Übergang zwischen den Stilen, so das kein plötzlicher Abriss entsteht. Bei „Pulse of Instinct“ werden sogar noch fast doomig zu nennende Nuancen integriert. Respekt! Die einzige und damit ebenso wichtige Konstante sind die Vocals, die zwar mal tief growlend und mal heiser röhrend angelegt sind, aber nie zu sehr variieren, dass es im Gesamtbild zu viel werden würde.

Auch beim Sound hat man genau darauf geachtet. Es rummst zwar deftig, aber nicht zu überladen, ergo wird es nie erdrückend oder gar matschig. So eine satte Ladung muss man als Debüt erstmal hinbekommen. Daumen hoch!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SPHERON