Band Filter

STAR INSIGHT - Messera

VN:F [1.9.22_1171]
Artist STAR INSIGHT
Title Messera
Label INVERSE RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Finnische DIMMU BORGIR treffen auf CRADLE OF FILTH und alle zusammen spielen Gothic Metal? Sollte es so etwas geben? Vermutlich ja, im Gewand von STAR INSIGHT!

Die 6 Nordmänner von STAR INSIGHT legen mit „Messera“ ein 9-Track-Album vor, das sich musikalisch an der Nahtstelle zwischen nordischem Epic-ehemals-Black-Metal und klassischem Viking bewegt, das Ganze mit einem deutlichen Gothic Metal-Einschlag. Mal hört man punkige Riffs, mal ein wenig Industrial, finnische Folklore, Arabesken, oder auch die eine oder andere Anleihe an den britischen Black-Gothic-Metal-Mix à la CRADLE OF FILTH. Eine Mischung, die sicherlich nicht jedem Puristen behagen wird, aber Metaller oder dunkle Metalhörer, welche die Mischformen goutieren, wohl zu schätzen wissen!

Mikael Nurmi (Gitarre), Pekka Rajala (Growls & cleaner Gesang), Jesse Etelämäki (Gitarre und Gesang), Aapo Timonen (Bass) und Jussi-Pekka Salimäki (Keyboard & Programmierung) sowie Teemu Sohlström (Schlagwerk) bezeichnen ihre Mucke selbst als „melodic/symphonic metal“, was auch sicherlich stimmig klingt. Seit 2005 spielen die Jungs nun im finnischen Lapua zusammen und haben es dabei zu beachtlicher Präzision und Qualität gebracht. „Messera“ ist dabei nicht die erste Aufnahme, aber die erste reguläre weltweite Veröffentlichung auf dem finnischen Label Inverse Records. Beachtlich dabei ist die Qualität der Aufnahme und Produktion, welche von der Band in Eigenregie geregelt wurde und sich in keiner Weise hinter internationalen Produktionen im Genre zu verstecken braucht. Textlich bewegt man sich im Fantasy-Bereich, was auch schon an der Booklet- und Covergestaltung ablesbar ist. Das Coverdesign ist so sehr Power/-Gothicmetaltypisch over-the-top, dass es schon wieder was hat: kitsch as kitsch can.

Musikalisch haben wir hier eine einmalige Mischung, die sich einen Teufel um Stil- und Genregrenzen schert und dabei verdammt gut gespielt und produziert wurde. Wer die Mixformen mag, sollte auf jeden Fall ein Ohr bei STAR INSIGHT riskieren und sich „Messera“ unbedingt anhören. Anspieltipps: Das flotte „Emanuela“, kämpferisch „Signs Of Victory“, im Viking-Stil „My Time is Out“, der Opener „Limbo“ und zu guter Letzt das schönste Stück „Poem of Misery“, mit traumhaften weiblichen Gastgesang – klingt wie NIGHTWISH!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu STAR INSIGHT