Band Filter

STILLBIRTH - Endgame is near

VN:F [1.9.22_1171]
Artist STILLBIRTH
Title Endgame is near
Homepage STILLBIRTH
Label DEAFGROUND RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (3 Bewertungen)

Auf dem Bielefelder (Yeah!) Label Deafground Records erscheint das dritte Album dieser bereits 1999 gegründeten Hagener Rüpelbande, die laut Info Grindcore zocken soll. Mir schallt da aber eher der derzeit so hippe Deathcore entgegen, der zwar auch mal grindige Elemente enthält, aber mit seinem Mathgesirre, den full stop-Beatdowns und Screams null mit Grindcore im eigentlichen Sinne am Hut hat.

Das brutale Gehacke nimmt mit dem passend betitelten „Brootal Party“ seinen Lauf. Sofort positiv fällt die enorm klare und druckvolle Produktion auf, die von der Band selber bewerkstelligt wurde, Respekt! Der Wechselgesang zwischen extrem-US-Brutal Death-Gerülpse, Growls und hektischem Geschrei kommt gut und wird mit corigen Gangshouts oder Pigsqueals garniert. Ihre Instrumente beherrschen die Jungs im Schlaf, vor allem Schlagzeuger Andree Kress überzeugt ein ums andere Mal bei den blastigen Passagen. Doch auch die Gitarrenfront um Bandgründer Lukas Swiaczny und Jan Wiedemann hat was auf dem Kasten, sei es nun fieses Geschrubbe, Corpse-Gedächtnisriffs, technische Soli oder Math-Gegniedel. Da dürfen auch mal jazzige Parts bei sein („Viva la Pipe“), Kurzwitze wie „Another Talkshow Brawl“ oder „Halb Vier ist Anstoß“ kann man aber auch gerne weglassen.

Das haben STILLBIRTH gar nicht nötig, der Rest der Scheibe bietet nämlich einen formidablen Mix aus brutalem US-Death Metal, Grind, Hard-und Deathcore! Macht (abzüglich Leerlauf am Ende) gut 35 Minuten beste Unterhaltung für alle Extremiker!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu STILLBIRTH