Band Filter

STRATOVARIUS - Nemesis

VN:F [1.9.22_1171]
Artist STRATOVARIUS
Title Nemesis
Homepage STRATOVARIUS
Label EAR MUSIC/ EDEL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.8/10 (5 Bewertungen)

Die Finnen kommen auf Album Nummer 3 nach Tolkkis Ausstieg wieder an ihre stärkste und erfolgreichste Phase (um den Millenniumwechsel herum) heran und legen das kompakteste und beste Album der „neuen“ Bandphase vor. Gleich das bombastische und speedige „Abadon“ geht in die Vollen und zeigt die Band von ihrer besten Seite. Breitwandchöre und mächtig viel Schub, so gehört das. Beim etwas Groove-betonteren und leicht NIGHTWISH-artigen „Unbreakable“ fällt der enorm fette Klampfensound positiv auf, was sich durch die ganze Scheibe zieht und ihr ordentlich Schmackes verleiht. Recht oldschooligen Speed Metal-Hoppelbeat fährt „Halcyon Days“ auf, bevor der episch-bombastische Refrain einsetzt. Futuristisches Solo auch. Das schnelle „Stand my Ground“ erinnert abermals ein wenig an NIGHTWISH und ist melodic Metal-Futter vom Feinsten. Da sitzt schon jede Note an ihrem Fleck.

Überhaupt wird hier kaum geschwächelt, die Scheibe kommt sehr kompakt auf den Punkt. Selbst ein längerer Track wie „Out of the Fog“ prescht ohne Umschweife ins Ohr, ein toller, vielschichtiger Ohrwurm mit oldschooligem Metaldrive. STRATOVARIUS erschallen 2013 trotz allen Bombasts und aller Chöre wesentlich erdiger und basischer als bisher, was der Band sehr gut zu Gesicht steht. Leider kann die zweite Hälfte der Platte nicht mit der starken ersten mithalten und flacht ab. Erst der abschließende Titeltrack ist nochmal ein richtiges Highlight!

2-3 Tracks weniger und nur 45 Minuten Spielzeit hätten für ein grandioses Album gereicht, so haben wir 11 Songs in 58 Minuten mit ein paar (poppigen) Plattheiten. Dennoch starkes Album!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

STRATOVARIUS - Weitere Rezensionen

Mehr zu STRATOVARIUS