Band Filter

STREET LEGAL - Bite The Bullet

VN:F [1.9.22_1171]
Artist STREET LEGAL
Title Bite The Bullet
Homepage STREET LEGAL
Label FRONTIERS RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Satte 9 Jahre nach dem Debüt kredenzt uns Björn Boge mit komplett neuer Mannschaft einen Nachfolger. Und der bietet auch wieder melodischen Hard Rock mit leichtem Metal-Touch, gleich nachzuhören mittels des knackigen Openers „Loading Up“. Dass die Gitarren so extrem fett klingen, liegt zum Großteil an der Hinzunahme von ex-CONCEPTION/ ARK-Klampfer Tore Ostby, der es bisweilen mächtig qualmen lässt, zudem an der Produktion von Tommy Newton. Was das Material denn auch vor dem Abdriften in allzu seichte Pop-Regionen rettet.

Die Hooks sitzen, „Somebody Up there likes Me“ frisst sich schön ins Ohr und erinnert im Refrain an große DEF LEPPARD-Taten der Achtziger. Auch WHITESNAKE und ähnliche Meister des Fachs dürfen genannt werden. Angenehm positiv erklingt Boges Stimme, die eine sympathische Tonlage und leichte Rauheit aufweist. Earcatchern wie „Unconditional Love“ stehen regelrechte Bretter wie „Warriors of Gengis Khan“ gegenüber, hier rifft sich Ostby in Wylde-Manier einen ab, geil! Mit „Shadow in my Heart“ erklingt die obligatorische Ballade, auch der Titeltrack und das flotte „Starship Trooper“ wissen leidlich zu gefallen. Unter den letzten 4 Tracks punktet lediglich das „Maniac“-Cover im großen Stil, der Rest ist gut, aber nicht weiter auffällig.

Geile AOR/ Seicht Metal-Scheibe mit etlichen Ohrwürmern, Fans des Genres dürfen sich dieses Schmankerl nicht entgehen lassen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu STREET LEGAL