Band Filter

SUGAR FROM SOUL - Into The Night

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SUGAR FROM SOUL
Title Into The Night
Homepage SUGAR FROM SOUL
Label TIMEZONE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (2 Bewertungen)

Fabian Grätz (Gesang & Gitarre), Jasmin Zahedi (Bass & Gesang), Benjamin Geyer (Gitarre) und Tobias Schuh (Drums) sind die Menschen, die SUGAR FROM SOUL ausmachen. Auf die Fahnen hat sich der Vierer seit 2006 einen Mix aus erdigem Blues-Rock und energiegeladenem Alternative geschrieben. 2009 erschien das hoch gelobte Debüt, es folgten zahlreiche Liveauftritte im In- und Ausland und so wartete eine stetig gewachsene Fanbase auf neues Studiomaterial, das es jetzt mit „Into The Night“ auf die Ohren gibt.

Das Quartett aus dem Großraum Frankfurt bittet dabei schon mit dem eröffnenden „Disease Me“ hochenergetisch auf den Dancefloor und auch das folgende „The Snare“ treibt straight nach vorn. Der Titeltrack „Into The Night“ verpackt die sehnsuchtsvollen Vocals des Kollegen Grätz mit krachenden Gitarrenriffs, ehe es mit „Metropolis“ auf eine melodieverliebte Blues-Experience geht und das abwechslungsreiche „Hold Your Bliss“ wieder in die rockigen Vollen geht. In diesem Sinne schließt sich auch das knackige „Walking Backwards“ an, für das die Dame im Bunde das Mikro übernimmt. Ein bisschen verquer kommt wenig später „Sunday Crossings“ daher, während das scheppernde „I Saw The Reaper“ erneut die Blues-Karte spielt. „Hiding To Return“ serviert zeitlosen Rock ohne Verfallsdatum, wohingegen „Losing Touch“ lebhaft nach vorn drängt und „Spoiled Ballot“ noch einmal die Langäxte zum Jaulen bringt. Fehlt noch das finale „Devotion“, mit dem SUGAR FROM SOUL ihre weiche Seite zum Ausdruck bringen.

„Into The Night“ beschert dem geneigten Hörer solide deutsche Wertarbeit mit viel Herzblut und Spielfreude, die sich auch international durchsetzen sollte, wenn sich das Quartett denn Gehör verschaffen kann. Verdient hätten SUGAR FROM SOUL allemal, denn ihre Musik ragt aus dem Einheits-Rock auf jeden Fall schon einmal heraus und ich bin mir sicher, dass die Kapelle live noch viel mehr aufdreht, als sie das vermittels Konserve bereits tut.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Mehr zu SUGAR FROM SOUL