Band Filter

SUGARFOOT - In The Clearing

VN:F [1.9.22_1171]
Artist SUGARFOOT
Title In The Clearing
Homepage SUGARFOOT
Label CRISPIN GLOVER RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

Gefühlt spielt in jeder Band, die es in Trondheim gibt, Bent Sæther eine Rolle. Alsda wären MOTORPSYCHO, SPIDERGAWD oder auch THE INTERNATIONAL TUSSLER SOCIETY. Nicht zu vergessen SUGARFOOT, eine Kapelle, die sich Rock, Psychedelia und Americana auf die Fahnen geschrieben hat. 2012 erschien das Debüt „This Love That We Outwore“ und nach vier weiteren Veröffentlichungen ist jetzt die Langrille „In The Clearing“ in die Plattenläden gekommen.

Die beiden Bandgründer Øyvind Holm und Hogne Galåen (beide Gesang & Gitarre)  waren gemeinsam mit Bassmann Bent und Roar Øien (Pedal Steel Guitar – TOO FAR GONE), Keyboarder Thomas Henriksen (DIPSOMANIACS) und dem Drummer Even Granås (THE INTERNATIONAL TUSSLER SOCIETY) im französischen Noyant-la-Gravoyère im Studio Black Box, um insgesamt neun extrem tiefenentspannte Songs aufzunehmen. Den Anfang macht das melodisch-psychedelische „Changing Times“, bevor es mit „Cotton Candy Clouds“, „Ladybug Fly“ und „Pretty Miss Darkness“ in Singer-Songwriter-Manier weitergeht. Der Titeltrack „In The Clearing“ ist ebenso wie „Original Sin“ sehr variantenreich ausgefallen. Die Kapelle nimmt sich Zeit und vorallem die Pedal Steel Guitar verleiht dem Sound so etwas wie eine Psycho-Country-Stimmung, die insbesondere beim letztgenannten Stück ein wenig an CALEXICO denken lässt. Tatsächlich ist es SUGARFOOT gelungen, ihren Style in einem Song ganz besonders gekonnt zu filtrieren: es handelt sich um das finale „Foggy Town, Pt. 2 (Noyant-la-Gravoyère)“, das mit 7:43 Minuten auch am längsten ausgefallen ist.

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man auch annehmen, dass SUGARFOOT eine Seventies-Combo ist und „In The Clearing“ bereits vier Jahrzehnte auf dem Buckel hat. So authentisch (und keinesfalls angestaubt!) klingt der Sound der Norweger, die für ihren Longplayer statt aufs Land nach Frankreich auch in einer Zeitkapsel nach Kalifornien gereist sein könnten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

SUGARFOOT - Weitere Rezensionen

Mehr zu SUGARFOOT